TIERE TIERE

Super-süßes Nebelparder-Baby wird gewaschen und gefüttert

So supersüß sind Nebelparder-Babys!
So supersüß sind Nebelparder-Babys! Kleines Groß-Kätzchen gewaschen und gefüttert 00:00:44
00:00 | 00:00:44

Total süßes Tier-Baby!

Mögen Sie Katzen? Dann werden Sie diese Bilder einer ganz besonderen Katzenwäsche lieben! Im Zoo von Tampa, Florida ist vor kurzem ein Nebelparder-Baby geboren worden. In einem Video des Zoos wird gezeigt, wie eine Pflegerin den kleinen, bisher nur 800 Gramm wiegenden 'Leoparden' behutsam wäscht und ihm das Fläschchen gibt. Super-süß!

Nebelparder sind sehr seltene Großkatzen, die ursprünglich in Südostasien beheimatet waren. In freier Wildbahn sind die von der Ausrottung bedrohten Tiere kaum noch zu finden. Gefährdet werden sie durch Wilderer und aber besonders durch die Vernichtung ihres Lebensraumes. Noch immer wird in Südostasien der restliche Urwald rücksichtslos abgeholzt - auch um billige Gartenmöbel für Ihre Terrasse daraus zu zimmern.

Nebelparder brauchen dichte Urwälder, in denen sie ihre Beute - vor allem Affen, aber auch Schlangen - in den Bäumen jagen können. Sie gelten als die besten Kletterer unter den Katzen, können von Bäumen mit dem Kopf voran herunterklettern, hangeln sich an Zweigen nach unten hängend vorwärts oder lassen sich von Ästen nach unten baumeln, wobei sie sich nur mit den Hinterpfoten festhalten. Angeblich verbringen Nebelparder den größten Teil des Tages in den Bäumen.

Den Namen erhielten die bis etwa Schäferhund-großen Katzen wegen ihrer Fellzeichnung, die entfernt an ein nebelhaft verblassendes Leopardenfell erinnert.

Anzeige