FAMILIE FAMILIE

Suizid bei Kindern: Woran merke ich, dass mein Kind selbstmordgefährdet ist?

Suizid bei Kindern
Suizid bei Kindern Woran erkenne ich, dass mein Kind suizidgefährdet ist? 00:01:50
00:00 | 00:01:50

Selbstmord erkennen: Wenn das eigene Kind nicht mehr leben will

Wieder macht ein trauriger Fall von Kinder-Suizid Schlagzeilen: Ein elfjähriges Mädchen aus Darmstadt wirft sich aus Verzweiflung vor eine Regionalbahn – und stirbt. Der Grund: das Mädchen wird in der Schule gemobbt. Leider kein Einzelfall. Denn Deutschland verzeichnet eine traurige Suizid-Statistik: Selbstmord rangiert nach Verkehrsunfällen auf Platz zwei der häufigsten Todesursachen – darunter fallen auch viele Suizide von Kindern und Jugendlichen unter 20 Jahren.

Leider werden die Hilferufe der Heranwachsenen oft nicht ernst genommen. Besonders in der Pubertät ist es für Eltern schwierig, die Warnzeichen für einen Suizid zu erkennen. Denn in dieser Phase ziehen sich Kinder häufig zurück. Dabei wäre gerade dann eine erhöhte Achtsamkeit der Eltern wichtig. Denn generell gilt: Die meisten Kinder und Jugendlichen geben deutliche Signale, wenn sie sich zu einem Suizid entschieden haben. Lebensrettend ist es, hinzuschauen und die Anzeichen rechtzeitig zu erkennen.

Woran Sie erkennen, ob Ihr Kind suizidgefährdet ist und an wen Sie für Hilfe wenden können, erklärt Ihnen der Experte Dr. Christoph Specht im Video.

Anzeige