SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Stuhlhussen und Co.: Küche dekorieren für wenig Geld - SO geht's

SO wird die kahle Küche zum 'Erholungswald'
SO wird die kahle Küche zum 'Erholungswald' DIY-Tipp zum Aufhübschen 00:04:01
00:00 | 00:04:01

Küche aufpimpen mit günstigen Tipps

Küchen-Königin Kathi ist in Berlin bei Marie und Isabell. Die beiden finden ihre kahle Küche viel zu langweilig: Weiße Schränke, weiße Stühle, weiße Wände. Ihre Küche hat die Anmut einer Krankenhauskantine. Kathi empfiehlt den beiden ein gemütliches Waldgrün für einen ersten Farbakzent an der Wand. Eine bunte Wand allein macht aber noch keine gemütliche Küche. Kathi möchte den beiden einen 'Erholungswald' bauen.

Schöne Küche für wenig Geld - SO geht's
Küche aufpimpen mit günstigen Tipps - Kathi zeigt, wie es geht.

Dazu gehört natürlich auch eine besondere Küchenlampe. Mit einem Kokosseil befestigt Kathi den Birkenast an die Decke. Eine durchsichtige Angelsehne dient als zusätzliche Absicherung. Alle Utensilien gibt es im Baumarkt, einen kostenlosen Ast können Sie aber auch in einer Baumschule bekommen. Jetzt fehlen noch die Halterungen für die Kerzen. Mit dem Kokosseil werden Einmachgläser an dem Ast festgebunden. In die Gläser kommen Teelichter. Ein günstiger Kronleuchter, der nicht nur schick aussieht, sondern im Freundeskreis garantiert einzigartig ist.

Jetzt müssen noch die lieblos geklebten Poster in Bilderrahmen gepackt werden. Kathi empfiehlt für die Anordnung als Galerie die unterschiedlichen großen Rahmen auf Backpapier zu legen, maßgenau auszuschneiden und schon mal in der gewünschten Anordnung an die Wand zu hängen.

Was sich aufwendig anhört, ist ein wirklich guter Tipp. Denn nicht nur, dass die Mädels hier gemeinsam über die Anordnung entscheiden können, sondern die Nägel kommen auch direkt in die Wand. So sparen sie sich lästiges Anzeichnen und Ausmessen. Und praktisch ist die Bildergalerie auch noch. Denn eines der Bilder kann auch als Whiteboard für Notizen und Grüße verwendet werden.

Zu guter Letzt soll noch die Sitzecke umgestaltet werden. Die Stühle sind ramponiert und hässlich. Aber für neue Stühle ist kein Budget da. Kein Problem: Einfach etwas Stoff kaufen und über den Stuhl werfen. Die unteren Enden werden mit Sicherheitsnadeln fixiert. Oben kommt ein dekorativer Knoten rein. Zack, fertig!

Aus einer kalten Krankenhaus-Kochecke ist eine einladende Wohnküche geworden. Für 250 Euro hat die Küchen-Königin hier ein kleines Stück Erholungswald mitten in die Stadt gezaubert.

Anzeige