LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Studie belegt: Yoga steigert Lust auf Sex bei dicken Frauen

Studie belegt: Yoga steigert Lust auf Sex bei dicken Frauen
© picture-alliance / ASA, Actionplus

Ist Yoga der Schlüssel zu mehr Sex?

Wer sich regelmäßig auf die Yogamatte begibt, der hat offenbar eine gesteigerte Libido - und das gilt insbesondere für übergewichtige Frauen. Zumindest behauptet das ein Team koreanischer Wissenschaftler, das eine Studie zum Effekt von Yoga auf das Sexualleben durchführte.

Anzeige

Menschen mit Übergewicht und Glukoseintoleranz leiden häufig an einer Störung der Sexualfunktion. Erregbarkeit und sexuelles Verlangen nehmen ab. Das Forscher-Team der Universität Seoul wollte beobachten, ob sich durch Yoga-Übungen daran etwas ändern kann.

41 Frauen mit metabolischem Syndrom nahmen an der Studie teil. 20 von ihnen besuchten einen zwölfwöchigen Yogakurs, bei dem sie jeweils 2 einstündige Sitzungen pro Woche absolvieren mussten. Insgesamt lernten die Teilnehmerinnen des Yogakurses dabei 14 verschiedene Positionen des Hatha-Yoga, einer Form des Yoga, bei der Körper und Geist ins Gleichgewicht gebracht und Flexibilität und Stärke verbessert werden sollen.

Der Erfolg wurde mithilfe eines Fragebogens ermittelt. Bei der Auswertung des Fragenbogens stellten die Forscher fest, dass sich die Werte in der Yoga-Gruppe besonders im Bereich der Erregbarkeit verbessert hatten. Außerdem lag bei den Yoga-Kurs-Teilnehmerinnen eine objektiv messbare Verbesserung des Blutfettspiegels und des HDL-Spiegels, also des guten Cholesterinspiegels, vor.

Kleines Manko ist jedoch, dass die Bewertung der Fragen vorrangig eine reine Selbsteinschätzungen der Übergewichtigen ist. Dass die Frauen den Effekt des Yogas überbewertet haben, kann also nicht ausgeschlossen werden.