BABY BABY

Studie belegt: Kinder können unglücklich machen - stimmt das wirklich?

Machen Kinder ihre Eltern unglücklich?
Machen Kinder ihre Eltern unglücklich? Neue Studien-Ergebnisse 00:02:32
00:00 | 00:02:32

Das erste Kind macht viele unglücklich

Kinder machen glücklich - von wegen! Glaubt man einer aktuellen Studie, so fühlen sich 60 Prozent aller Eltern nach der Geburt des ersten Kindes SO unglücklich, dass sie auf keinen Fall ein zweites wollen. Aber ist das wirklich so?

Am Anfang sind es nur drei Dinge: Hunger! Windel! Müde! … doch genau DIESER Kreislauf bindet jungen Mamis buchstäblich die Hände. Nach der Geburt ihres ersten Kindes sind 60 Prozent aller Eltern UNglücklicher als vorher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Max-Planck-Instituts für demographische Forschung in Rostock in Zusammenarbeit mit der University of Western Ontario in Kanada, die im Fachjournal „Demography“ veröffentlicht wurde.

Das Leben mit Kindern IST schöner!

Diese Studienergebnisse werden zur Zeit auch heiß im Netz diskutiert und wenn man einmal genauer hinsieht, ergibt sich da ein durchaus differenziertes Bild: Viele Eltern bestätigen zwar, dass Kinder zu haben sehr anstrengend sein kann und wahrscheinlich gibt es kaum Eltern, die nicht zu irgendeinem Zeitpunkt einmal den Wunsch verspüren, alleine zu sein, aber in den meisten Fällen überwiegen dennoch die glücklichen Momente, die Kindern ihren Eltern bereiten.

Denn DARIN sind sich alle Eltern einig: Auch wenn das Leben MIT Kindern stressiger ist als OHNE – es ist einfach schöner. Punkt. Was die Eltern in Deutschland und unsere Frauenzimmer.de-Mama-Bloggerinnen Alex Diemair und Britta Dorn genau zu dieser Studie sagen, sehen Sie im Video.

Anzeige