Studie: Behinderte öfter Opfer sexueller Gewalt

Behinderte Frauen sind nach einem Zeitungsbericht zwei bis dreimal häufiger sexuellen Übergriffen ausgesetzt als der weibliche Bevölkerungsdurchschnitt. Fast ein Drittel der in Betreuungseinrichtungen lebenden Frauen (31 Prozent) sei davon betroffen, berichtete die 'Neue Osnabrücker Zeitung' unter Berufung auf eine Studie der Universität Bielefeld, die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder am Dienstagabend vorstellen will.

In einer Vorgängerstudie sei der Anteil 2004 noch drei Mal niedriger gewesen (10 Prozent). Nach der neuen Befragung hat jede dritte bis vierte psychisch oder körperlich beeinträchtigte Frau in Kindheit und Jugend sexuelle Belästigung erlebt.

Anzeige