BEAUTY BEAUTY

Strobing - die Make-up-Technik rund ums Highlighten

Strobing ist das neue Contouring!

Schon mal was von Strobing gehört? Nein? Es ist DER neue Make-up-Trend, den Hollywoodstars wie Kim Kardashian, Beyonce Knowles, Karlie Kloss und Jennifer Lopez lieben.

Das stundenlange Auftragen von Foundation, Bronzer, Concealer und Co. hat ein Ende! Der Trendbegriff 'Strobing' leitet sich von 'Strobe Light' ab, was im Englischen für Stroboskop steht. Genau wie ein Stroboskop Blitzlicht-Effekte auslöst, soll die Make-up-Technik gezielte Lichtpunkte in das Gesicht zaubern. Was beim Contouring noch das Schattieren war, ist beim Strobing jetzt also das Hervorheben der Gesichtszüge.

Und wie funktioniert das? Zuerst wird die Foundation auf das Gesicht aufgetragen und anschließend mit einem Puder fixiert. Danach trägt man etwas Rouge auf beziiehungsweise unter den Wangenknochen auf. Jetzt kommt das Wichtigste: der Highlighter! Mit dem Finger oder Pinsel wird er auf Gesichtspartien wie Wangenknochen, Augenbrauen, Nasenrücken und das Lippenherz getupft. Als letztes trägt man noch etwas Lipgloss auf und fertig ist der frische Teint!

Im Video zeigen wir Ihnen noch einmal Schritt für Schritt, wie sich der Strobing-Glanz ganz leicht nachschminken lässt.

Anzeige