BEAUTY BEAUTY

Strähnig, fettig, trocken? Bald nicht mehr!

Strähnig, fettig, trocken? Bald nicht mehr!

Du hast die Haare schön

Das ist eines der schönsten Komplimente für jede Frau. Denn schönes, gepflegtes Haar wirkt wie der Spiegel der Seele. Geht es uns gut, lassen sich die Haare problemlos frisieren, hängen wir durch, spielen auch die Haare verrückt. Für schönes Haar können Sie selbst eine Menge tun!

Die richtige Ernährung ist wichtig

Kräftiges, gesundes Haar wächst nur auf einer gesunden Kopfhaut. Diese benötigt vor allem Vitamine und Mineralstoffe. Die Haarwurzeln lassen sich mit einer ausgewogenen Kost (viel Vitamin C, Biotin, Zink, Eisen und Folsäure) kräftigen und vitalisieren. Als wichtigste Vitalstofflieferanten gelten Obst, Fisch, Geflügel, grünes Blattgemüse, Milch-, Soja- und Vollkornprodukte.

Richtig Haare waschen

Es ist sinnvoll, das Haar vor der Wäsche auszubürsten, besonders wenn Stylingprodukte wie Gel oder Spray verwendet wurden. Die Rückstände lassen sich mit der Bürste einfach entfernen.

Bei regelmäßiger Haarwäsche ist einmal waschen meist ausreichend, es sei denn, das Haar wurde mit viel Haarwachs gestylt. Eine normale Menge Shampoo reicht völlig aus. Riesige Schaumberge verbessern die Reinigungsleistung nicht. Sehr wichtig ist es, das Haar richtig auszuspülen und zwar mit nicht zu heißem Wasser. Je höher die Wassertemperatur, desto stressiger ist es für das Haar.

Fruchtwirkstoffe aus Ananas, Banane und Pfirsich sorgen beim Waschen für Glanz und mehr Stabilität der Haarstruktur. Der Grund: Sie regen die Bildung von Keratin an, dem wichtigsten Haarbaustein. Der Fruchtzucker gilt als Energiespender für Zellfunktionen. Zitronensäure stärkt die Haarfaser.

Anzeige