BABY BABY

Stofftier-Gorilla Oswald rettet Frühchen das Leben

Stofftier-Gorilla Oswald ist Beschützer und Glücksbringerr

Es ist eine ganz besondere Freundschaft: Der kleine Owen Gregoire aus dem US-Bundesstaat Nebraska ist ein Frühchen und muss auf der Baby-Intensivstation behandelt werden. Neben seinen Eltern und den Krankenschwestern steht ihm dort ein ganz besonderer Helfer zur Seite. Und zwar Oswald, ein überdimensionaler Stofftier-Gorilla. Und der entwickelt sich zum echten Beschützer und hilft seinem kleinen Kumpel bei seinem schwierigen Start ins Leben.

Owen Gregoire kam als Frühchen zur Welt.
Der kleine Owen hatte einen schweren Start ins Leben. © Familie Gregoire

Die Schwangerschaft verläuft nicht reibungslos. In der 27. Woche muss Owen auf die Welt geholt werden - viel zu früh. Seine Lungen sind noch nicht ausgereift, er wird lungenkrank. Doch ein ganz besonderer Glücksbringer soll ihm helfen gesund zu werden. Sein Oma schenkt ihm zum Valentinstag einen kuscheligen Stoffgorilla - Oswald.

Oswald macht seinen Job richtig gut

Zunächst sind die Eltern des kleinen Owen nicht sehr begeistert über das 60 Zentimeter große Kuscheltier. Doch schnell entwickelt sich zwischen ihnen und dem kuscheligen Riesen eine wunderbare Freundschaft. Oswald wacht Tag und Nacht über den kleinen Owen, auch wenn seine Eltern einmal nicht bei ihm sein können.

Und es ist herzallerliebst anzusehen, was sich die Eltern Lustiges ausdenken, um dem kleinen Frühchen bei seinem schwierigen Start ins Leben mit Humor und Liebe beizustehen: Der riesige Stoffgorilla trägt die Kleidung von Owens Eltern, wird als Arzt, Pfleger, Koch oder Baseball-Fan verkleidet. Und Oswald macht seinen Job richtig gut: Nach fünf Monaten kann der kleine Owen das Krankenhaus endlich verlassen. Zusammen mit seinen überglücklichen Eltern. Und natürlich mit Oswald.

Anzeige