BABY BABY

Stilleinlagen im Test: Alles in trockenen Tüchern?

Stillende Mutter
Stillende Mütter greifen gern zu Stilleinlagen. 'Öko-Test' hat die nun getestet. © Alena Ozerova - Fotolia, Alena Ozerova

'Öko-Test' nimmt 20 Stilleinlagen unter die Lupe

'Öko-Test' hat 20 verschiedene Stilleinlagen unter die Lupe genommen: 6 Mehrwegeinlagen und 14 Einweg-Produkte. Ingesamt hat nur ein Produkt ein 'sehr gut' erhalten. Elf Produkte erhielten ein 'gut'.

Junge Still-Mütter werden es kennen: Gerade dann, wenn es überhaupt nicht passt, läuft die Brust aus. Zum Glück gibt es Stilleinlagen. Doch die sollen nicht nur die auslaufende Milch im Zaum halten, sondern die Brust auch trocken halten. Dumm, wenn sie das nicht tun. Gerade die Mehrweg-Produkte machen bei den Testkreterien Aufsaugegeschwindigkeit, -kapazität und Rückfeuchtung schlapp. Die Einweg-Produkte überzeugen da mehr.

Die Tester bemängeln aber bei fast allen Produkten die Inhaltsstoffe. Einige können Allergien auslösen oder sind krebserregend. Enthalten sind auch optische Aufheller, die ebenfalls Allergien auslösen können.

Bei den Mehrwegprodukten schnitt 'ImseVimse Nursing Inserts Stay Dry' mit dem Testurteil 'gut' am besten ab. Bei den Einwegprodukten liegt 'Babydream für Mama Stilleinlagen' mit 'sehr gut' klar vorn. Das war auch der Testsieger aller Produkte.

Anzeige