Steinzeit-Diät: Gesund abnehmen mit der Paleo-Diät

19.08.15 16:11
Mehr zu diesem Thema
'Der Paleo-Code'
'Der Paleo-Code' Abnehmen mit der Steinzeit-Diät
Paleo-Menü
Paleo-Menü Tolle Rezepte von Klaus Velten

Paleo: So funktioniert die Steinzeit-Diät

Essen wie die Höhlenmenschen - das lässt die Kilos schmelzen! Bei der Steinzeit-Diät, auch Paleo-Diät genannt, sind vor allem Fleisch, Fisch und Gemüse erlaubt. Besonders gesund ist diese Eiweiß-Diät, weil sie nur das Körperfett reduziert, nicht die Muskelmasse.

Auch wenn viele Menschen heute den Hauptvorteil der Steinzeitdiät in der Gewichtsabnahme sehen, Evolutionsbiologen interessiert in dem Zusammenhang vielmehr die Frage, inwieweit eine fleischhaltige Ernährung die Entwicklung des Gehirns vorangetrieben hat. So gingen Wissenschaftler lange Zeit davon aus, dass der hohe Fleischkonsum in der Steinzeit maßgeblich für die Evolution und die Weiterentwicklung unseres Gehirns war. Forscher um Karen Hardy vom Katalanischen Institut für Forschung und fortgeschrittene Studien (ICREA) in Barcelona kommen in einer im 'Quarterly Review of Biology' veröffentlichten Studie jedoch zu dem Schluss: Kohlenhydrate wie gekochte Stärke haben die Intelligenz vorangetrieben. Die haben unsere Vorfahren in Form von Stärke aus Knollen, Samen und Wurzeln aufgenommen. Durch das Erhitzen wurde die Nahrung leichter verdaulich und die Nährstoffe wie Glucose besser verfügbar.

Heute verbraucht unser Gehirn 60 Prozent der verfügbaren Glucose. Auch wenn der Verzehr von Fleisch die Entwicklung und Intelligenz des Menschen angeschoben haben könnte - ohne Kohlenhydrate wären wir wohl nicht so klug, wie wir es heute sind.

Paleo-Ernährung weiter auf dem Vormarsch

Paleo-Ernährung lässt Fett, nicht Muskeln schmelzen

Nichtsdestotrotz: Die Paleo-Ernährung nach unserem heutigen Verständnis hat viele gesundheitliche Vorteile. So hat eine im 'Journal of Diabetes Science Technology' veröffentlichte Studie gezeigt, dass die Steinzeitdiät zu verbesserten Blutzuckerwerten führt und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen reduziert.

Wer auf Fisch, Fleisch, Gemüse und Nüsse setzt, nimmt ab, ohne dabei dabei Muskelmasse zu verlieren. Wer auf Kohlenhydrate verzichtet und dem Körper gleichzeitig Eiweiß zuführt, zwingt ihn dazu, auf die Fettdepots zur Energienutzung zurückzugreifen. Die hohe Eiweißzufuhr verhindert also, dass neben Fett- auch Muskelmasse abgebaut wird. Genau das ist der unerwünschte Nebeneffekt vieler anderer Diäten.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
Mit Sprudel lässt sich braten!

Wetten, dass Sie Ihre hartnäckigsten Pfunde auch ohne Diät-Plan loswerden? Sie müssen nicht einmal hungern – probieren Sie einfach diese Koch-Tricks aus.

Abnehmen mit Deko-Trick
So hilft die Küchendeko beim Abnehmen!
So hilft die Küchendeko beim Abnehmen!
Diät-Trick

Abnehmen und schlank bleiben ist jetzt noch einfacher: Laut einer Studie reicht es schon, eine Schale mit frischem Obst in die Küche zu stellen und anzuschauen!

GESUNDHEIT
Migräne-Ursachen
Forscher entschlüsseln Migräne-Rätsel
Forscher entschlüsseln Migräne-Rätsel
Grund für Kopfschmerz

Rund zehn Prozent der Deutschen leiden unter Migräne. Forscher haben 375.000 Menschen untersucht - und neue Hinweise auf die Ursache der Krankheit gefunden.

Lymphödem
"Und trotzdem trage ich einen Bikini!"
"Und trotzdem trage ich einen Bikini!"
Selbstbewusst mit Lymphödem

Isa-Bella leidet am Lymphödem-Syndrom. Doch sie versteckt sich und ihr dickes Bein nicht. Um mit Klischees aufzuräumen, nahm sie sogar an einem Schönheitswettbewerb teil.

FITNESS
Dank Kayla Itsines
"Ich liebe meinen Bauch"
"Ich liebe meinen Bauch"
Mutter steht zu ihrem Makel

"So selbstkritisch ich die meiste Zeit auch bin, mein Bauch beherbergte alle meine Kinder für neun Monate", Marissa Fearon.

Bauchmuskeltraining
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
Top Bauchmuskeltraining

Etwas Disziplin und die richtigen Trainings-Tricks: Wir zeigen Ihnen das Grundrezept für ein effektives und erfolgreiches Bauchmuskeltraining.