LEBEN LEBEN

Stau zu Beginn der Sommerferien: SO kommen Sie dennoch entspannt ans Ziel

Mit diesen 4 Tipps kommen Sie entspannt ans Ziel
Mit diesen 4 Tipps kommen Sie entspannt ans Ziel Ferien machen Deutschland zum Stauland 00:01:47
00:00 | 00:01:47

4 Tipps: Entspannt ans Ziel trotz Stauprognose

Ferienzeit ist gleich Stau-Zeit: Wenn in den meisten Bundesländern die Ferien beginnen, bedeutet das auch, dass die Stausaison ihren Höhepunkt erreicht. Neben dem hohen Verkehrsaufkommen blockieren zusätzlich rund 570 Baustellen den Verkehr auf deutschen Autobahnen. Besonders eng wird es rund um die Hauptverkehrspunkte Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. Doch der Start in den Urlaub muss nicht zur Qual werden. Unsere vier Top-Tipps bringen Sie immer entspannt ans Ziel.

TIPP 1: Früh losfahren

Melanie Mikulla vom ADAC rät, dem Stau vorauszufahren. Um 6 Uhr auf der Autobahn sein und nicht erst um 10 Uhr, wenn alle gefrühstückt haben. Das kann schon viel Zeit und Nerven sparen. Und wer nicht unbedingt am Wochenende los muss, sollte sogar lieber unter der Woche in den Urlaub starten. Dann sind deutlich weniger Autos unterwegs und die Gefahr in einen Stau zu kommen ist deutlich geringer.

TIPP 2: Pausen & Spaß für die Kids

Sind Kinder mit an Board, ist es besonders wichtig, regelmäßige Pausen einzuplanen. Packen Sie vorher ein Lunch-Paket. Getränke und belegte Brötchen kommen immer gut bei der Familie an. Wichtig sind außerdem Spiele, die während der Fahrt im Auto gespielt werden können. Zum Beispiel sind Hörspiele auf langen Autofahrten ein toller Zeitvertreib.

TIPP 3: Auf der Autobahn bleiben

Oft lässt es sich aber nicht vermeiden – Plötzlich steht man doch im Stau. Wenn es erstmal soweit ist sollten Sie allerdings nicht die nächste Abfahrt nehmen, um den Stau zu umfahren. In den meisten Fällen lohnt sich der Umweg nicht. Viele haben den gleichen Gedanken, wie Sie und entsprechend voll ist es dann auch auf der Landstraße.

TIPP 4: Billiger tanken

Geht die Reise ins Ausland, sollten Sie sich im Vorfeld erkundigen, wo das Tanken am günstigsten ist. Die Unterschiede können enorm sein. Die Expertin vom ADAC weiß: “Wer nach Italien fährt, der sollte auf jeden Fall in Österreich nochmal tanken.“ Bis zu 20 Euro können so gespart werden.

Stauprognose: Die oberste Regel

Zu vermeiden ist ein Stau in der Ferienzeit wohl nie zu 100 Prozent. Oberste Regel, wenn es dann doch mal so weit ist: Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit der richtigen Vorbereitung vergeht die Zeit schneller als gedacht und Sie kommen trotz Stau sicher und entspannt ans Ziel. Die Top-Tipps im Gepäck können außerdem helfen, zusätzlich Zeit und Geld zu sparen.

Anzeige