Norwegen: Gedenken an die Opfer

02.08.11 11:10
Norwegen - Ein Volk trauert um seine Toten.
Bildquelle: Reuters
Mehr zu diesem Thema
Nach Unfall in Meck-Pomm
Nach Unfall in Meck-Pomm Utøya-Held Gleffe rettet schon wieder Leben
Gleffe: "Ich bin sehr stolz"
Gleffe: "Ich bin sehr stolz" Verdienstorden für Utøya-Retter Gleffe
Überwachungskameras filmten ihn
Überwachungskameras filmten ihn Attentäter Breivik: Neue Bilder zeigen ihn bei der Tat
Weitere Gebäude sollten explodieren
Weitere Gebäude sollten explodieren Breivik baute zweite "große Bombe"
Attentäter zeigt keine Reue
Attentäter zeigt keine Reue Massenmörder Breivik an der Leine
Utoya-Opfer mit Täter in Zelle gesperrt
Utoya-Opfer mit Täter in Zelle gesperrt Norwegen-Massaker: Polizei-Irrtum
Massenmord in Norwegen
Massenmord in Norwegen Die kranken Worte des Attentäters
Hat Breivik selbst die Polizei gerufen?
Hat Breivik selbst die Polizei gerufen? Norwegen: Neue Details aus dem Verhör
Keine Reaktion auf Opferzahl
Keine Reaktion auf Opferzahl Breivik plante Anschlag auf Osloer Schloss
Prozess gegen Breivik erst 2012
Prozess gegen Breivik erst 2012 Oslo: Zufall rettete viele Menschenleben
Furchtbare Bilder
Furchtbare Bilder Trümmer und Tote: Norwegen unter Schock

Ein Volk trauert um seine Toten

Im norwegischen Parlament hat eine Gedenkstunde der Opfer der Terroranschläge in Oslo und auf der Insel Utøya stattgefunden. An der Feierstunde nahmen Überlebende, Angehörige von Opfern sowie Norwegens Regierung und König Harald zusammen mit Kronprinz Haakon teil.

Parlamentspräsident Dag Terje Andersen bedankte sich bei dem norwegischen Volk für "Zusammenhalt und Solidarität mit den Betroffenen." Es sei "ein Privileg ein Volk zu führen, das das Richtige tut." Er betonte die Haltung der jungen Überlebenden zu übernehmen: "Terror muss nicht zu Hass führen sondern zu Liebe. Nicht zu Angst sondern zu Engagement." Denkt an die Worte eines jungen Mädchens: "Wenn ein Mann so viel Hass schaffen kann, stellt euch vor, wie viel Liebe wir zusammen schaffen können."

Ministerpräsident Jens Stoltenberg bedankte sich bei der Königsfamilie und bei allen Helfern der Polizei und Rettungsdiensten und auch allen freiwilligen Helfern. “All jenen, die resolut gehandelt haben am Strand bei Utøya.“ Auch auf die Kondolenzen aus aller Welt kam er zu sprechen: “Als Nation haben wir gefühlt, dass wir nicht alleine sind. Das gibt Stärke.“ Der wärmste Dank geht an das norwegische Volk.“

Stoltenberg sagte bei der Trauerfeier, die norwegische Bevölkerung habe auf die Terroranschläge "verantwortungsvoll und mit Würde reagiert und sich für die Demokratie entschieden". Der sozialdemokratische Regierungschef erklärte weiter: "Es darf nun keine Hexenjagd auf die Meinungsfreiheit geben". Norwegen will am 21. August mit einer großen nationalen Trauerfeier der 77 Toten bei den Terroranschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya gedenken.

Polizei sammelt Zeugenaussagen

Die Polizei teilte mit, dass sie seit den Anschlägen mehr als 200 Zeugen vernommen habe. Sie will bei den Ermittlungen unter anderem sämtliche Handys aller Augenzeugen des Massakers auf Utøya mit geführten Gesprächen und SMS-Mitteilungen auf verwertbare Aussagen überprüfen. Außerdem sollen "sämtliche Aktivitäten" des rechtsradikalen Attentäters Anders Behring Breivik in den letzten zehn Jahren unter die Lupe genommen werden. Dabei gehe es vor allem um mögliche Beteiligung an rechtsextremen Netzwerken, hieß es in Oslo.

Die Ermittler suchen weiterhin nach einem Großteil der sechs Tonnen Düngemittel, die der Attentäter bestellt hatte. Denn nur einen Bruchteil davon hatte er für die Bombe im Osloer Regierungsviertel benutzt.

Breivik hatte vor anderthalb Wochen durch eine Bombe im Osloer Regierungsviertel und bei einem Massaker in einem Sommerlager für Jugendliche 77 Menschen getötet. Bei der Feier sollten alle Namen vorgelesen werden. Die große Mehrzahl der Toten waren Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren.

Der Attentäter gab als Motiv seinen Hass auf islamische Zuwanderer an. Er habe auch die in Oslo regierende sozialdemokratische Partei “möglichst hart“ treffen wollen. An dem Ferienlager auf der kleinen Insel Utøya waren Mitglieder der sozialdemokratischen Jugendorganisation AUF beteiligt.

Im Verhör hat Breivik jetzt erstmals nach der Zahl seiner Opfer gefragt, berichtete sein Anwalt. Als er erfuhr, dass er 77 Menschen ermordet habe, soll Breivik keine Reaktion gezeigt haben.

Liebe heißt auch füreinander sorgen
Mit einer Risiko-Lebensversicherung sorgen Sie für den schlimmsten Fall der Fälle vor.
ANZEIGE
Oralsex-Stellungen
Vier aufregende Oralsex-Positionen
Vier aufregende Oralsex-Positionen
Cunnilingus und Fellatio

Ob als Vorspiel oder "Hauptereignis" - die meisten Frauen und Männer lieben Oralsex. Wir stellen vier aufregende Positionen für den Genuss mit dem Mund vor.

Schnarchen adé! - Für gute Nachtruhe
So entfliehen Sie dem Schnarchterror!
So entfliehen Sie dem Schnarchterror!
8 Wege gegen Schnarchen

Schnarchen ist die Geißel im Schlafzimmer. Millionen Deutsche schnarchen.Tausende Partner fliehen entnervt auf Sofas und ins Gästebett. 8 Wege aus dem Schnarch-Notstand.

DIE WELT DER STARS
Erstes Interview
Endlich bricht sie ihr Schweigen!
Endlich bricht sie ihr Schweigen!
Eva Mendes im Baby-Interview

Die Nächte als frischgebackene Mutter bringen die Latina an ihre Grenzen. Und doch wollen sie und Kindsvater Ryan Gosling zunächst auf eine Nanny verzichten.

William & Catherine
Amis sind stinksauer auf das Paar
Amis sind stinksauer auf das Paar
William & Catherine

Prinz William und Herzogin Catherine haben viele Amerikaner verärgert. Eine royale Anordnung beim bevorstehenden USA-Besuch sorgt für Unverständnis.

MODE UND BEAUTY
Midiröcke kombinieren
Im Winter machen wir mal halblang!
Im Winter machen wir mal halblang!
Midiröcke sind IN

Midiröcke liegen im Trend, sind aber eine echte Styling-Herausforderung. Wir zeigen, wie man den Midirock richtig kombiniert!

Contouring - so geht's
Contouring setzt Ihr Gesicht in Szene!
Contouring setzt Ihr Gesicht in Szene!
Tutorial zum Nachschminken

Sie wünschen sich eine schmalere Nase oder höhere Wangenknochen? Wir zeigen, wie Sie ihre Gesichtsform mit der richtig Make-up-Technik perfekt betonen können.

ABNEHMEN
Master Cleanse und Co.
Welche Crash-Diät bringt wirklich was?
Welche Crash-Diät bringt wirklich was?
Master Cleanse und Co.

Ob Master Cleanse, Hollywood-Diät oder Eiweißdrinks: Crash-Diäten sind beliebt. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen? Wir haben den Test gemacht.

All-you-can-eat-Diät
Satt essen und glücklich sein, aber...
Satt essen und glücklich sein, aber...
All-you-can-eat-Diät im Test

Glücklich, satt und schlank: Die All-you-can-eat-Diät von Marion Grillparzer verspricht viel. Doch kann sie das auch halten? Wir haben den Test gemacht.

UNSERE KOLUMNEN
Ungewollter Heiratsantrag
Er will nicht heiraten: Was tun?
Er will nicht heiraten: Was tun?
Ja, ich will... oder nicht?

Mit einem Heiratsantrag scheint die Liebe vollkommen zu sein. Aber was, wenn er oder sie Zweifel hat? Unsere Liebesexpertin Birgit Ehrenberg weiß rat.

Overknees, Lammfellboots und Co.
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Winterschuhe 2014

Ob Lammfellboots, Overknees oder Ballerinas - in Sachen Winterschuhen ist dieses Jahr für jeden was dabei. Mode-Expertin Margrieta Wever stellt die neuesten Trends vor.

HOROSKOPE
Die richtige Erziehung
Erziehung nach Sternzeichen
Erziehung nach Sternzeichen
Stiere wollen kuscheln

Erziehung nach dem Astro-Prinzip: So beeinflusst das Sternzeichen Ihres Kindes seine Entwicklung.

Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Was erwartet Sie im November?

Was wird diesen Monat passieren? Finden Sie einen neuen Job oder die große Liebe? Finden Sie heraus, was die nächsten vier Wochen auf Sie zukommt.

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

Frauenquote im Job
Frauenquote ist eine Luftnummer
Frauenquote ist eine Luftnummer
Frauenproblem im Job gelöst?

Die Große Koalition hat sich auf einen 30 prozentigen Frauenanteil in Aufsichtsräten geeinigt. Unsere Autorin diskutiert, was das Gesetz wirklich bringt.