Lasagne, Gulasch, Ravioli & Tortelloni - Pferdefleisch-Skandal zieht weitere Kreise

16.02.13 19:20
Pferdefleisch-Skandal, Verbraucher
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Pferdefleisch in 'Köttbullar' gefunden
Pferdefleisch in 'Köttbullar' gefunden Möbelhaus Ikea auch von Pferdefleisch-Skandal betroffen
Pferdefleisch in 'Köttbullar' gefunden
Pferdefleisch in 'Köttbullar' gefunden Möbelhaus Ikea auch von Pferdefleisch-Skandal betroffen
Scharfe Debatte entbrannt
Scharfe Debatte entbrannt Niebel will Armen Pferdefleisch geben
Diskutieren Sie auf unserer Facebook-Seite!
Diskutieren Sie auf unserer Facebook-Seite! Pferdefleisch-Lasagne an Bedürftige verteilen?
Diese Produkte sind betroffen
Diese Produkte sind betroffen Pferdefleisch im Fertiggericht
Zulieferungen aus Deutschland
Zulieferungen aus Deutschland Pferdefleisch in Nestlé-Produkten
Aktionsplan gegen Fleisch-Skandal
Aktionsplan gegen Fleisch-Skandal Deutsche Lieferanten im Visier
Skandal weitet sich aus
Skandal weitet sich aus Pferdefleisch jetzt auch im Döner
EU-interne Liste soll dies belegen
EU-interne Liste soll dies belegen 144 Tonnen Pferdefleisch in die BRD?
Test auf Pferdemedikamente
Test auf Pferdemedikamente EU-Staaten beschließen Gentests für Rindfleisch
Immer mehr Funde in Deutschland
Immer mehr Funde in Deutschland Pferdefleisch-Skandal erreicht neue Dimension
Supermarkt-Kunden zum Skandal: "Widerwärtig"
Supermarkt-Kunden zum Skandal: "Widerwärtig" Markenberater: Verbraucher verunsichert

Hinweise auch auf Verarbeitung von Pferdefleisch in Deutschland

Der Pferdefleisch-Skandal nimmt immer größere Dimensionen an: Das Bundesverbraucherschutzministerium bestätigte, dass 179.000 verdächtige Lasagne-Packungen nach Deutschland importiert wurden. Sie sollen entgegen den Angaben auf der Verpackung auch Pferdefleisch enthalten haben. 'Spiegel-Online' berichtete unter Berufung auf EU-Lieferlisten, dass knapp 360.000 Packungen Lasagne und Cannelloni von einem verdächtigen Luxemburger Betrieb an den deutschen Lebensmittelhandel geliefert wurden.

Die aus dem Ausland importierten verdächtigen Fertigprodukte wurden aus den Verkaufsregalen genommen. Sie stammen unter anderem vom französischen Fleischverarbeiter Comigel, der über seine Luxemburger Filiale deutsche Lebensmittelketten beliefert hatte. So hatte Kaiser's Tengelmann am Freitag bekanntgegeben, eine Lasagne von Comigel habe Pferdefleisch enthalten.

Doch auch hierzulande gibt es erstmals Hinweise darauf, dass Hersteller von Fertigprodukten Pferdefleisch verwendet haben. Die Brandenburger Firma Dreistern-Konserven räumte ein, Rindergulasch eigener Herstellung enthalte Spuren von Pferdefleisch. Auf ihrer Internet-Seite teilte die Neuruppiner Firma mit, Pferde-DNA sei in Konserven mit der Bezeichnung 'Rindergulasch 540g Omnimax' nachgewiesen worden. Zu den Ursachen erklärte die Firma: "Die nachgewiesen Spuren von Pferde-DNA können im Rahmen der Fleischverarbeitung bereits durch die Nutzung gemeinsamer Schlachthäuser oder Transportbehälter entstanden sein."

Dreistern hatte sechs Lieferanten. Es handele sich um vier deutsche, ein belgisches und ein niederländisches Unternehmen, teilte das brandenburgische Verbraucherschutzministerium mit. Mittlerweile seien alle produzierten Chargen Rindergulasch zurückgerufen worden.

Verbraucherminister wollen Konsequenzen beraten

Bislang wiesen die Spuren in dem Skandal auf die französische Firma Spanghero, die Pferdefleisch aus Rumänien zu Rinderfleisch umetikettiert und damit Hersteller von Fertigspeisen beliefert haben soll. Spanghero belieferte den ebenfalls französischen Fleischbearbeiter Comigel. Comigel wiederum ist Zulieferer großer deutscher Handelsketten. Sowohl Spanghero wie Comigel bestreiten, die Inhaltsangaben ihrer Produkte wissentlich gefälscht zu haben.

Die Liste der falsch deklarierten Produkte wächst derweil stetig: Aldi Süd hat zwei Fertiggerichte aus den Regalen verbannt. Betroffen sind die 'Ravioli, 800 g Dose (Sorte Bolognese)' und 'Gulasch, 450 g Dose (Sorte Rind)'. Lidl hat die 'Tortelloni Rindfleisch' aus dem Verkauf genommen und bei Kaiser's Tengelmann wurde die 'A&P'-Tiefkühllasagne aus den Regalen geräumt. Zuvor hatten bereits die Metro-Tochter Real und die Supermarktkette Edeka Fertiggerichte mit Pferdefleisch entdeckt, die eigentlich nur Rind enthalten sollten. Als weitere Handelskette hat Konsum Leipzig eine verdächtige Tiefkühllasagne aussortiert.

Die Verbraucherminister von Bund und Ländern wollen am Montag bei einer Sondersitzung über Konsequenzen aus dem Pferdefleisch-Skandal beraten. "Da der Betrugsfall immer größere Dimensionen annimmt, müssen Länder und Bund im engen Schulterschluss schnell und konsequent handeln", forderten die Vorsitzende der Verbraucherschutzministerkonferenz der Länder, Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich und Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner. Aigner trat in der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung' für ein nationales Kontrollprogramm ein, das über die von der EU beschlossenen Maßnahmen hinausgehen soll.

Vertreter der EU-Staaten hatten sich darauf geeinigt, bei der Fahndung nach falsch deklariertem Pferdefleisch auf Gentests zu setzen. Außerdem wollen die Staaten nach Rückständen des entzündungshemmenden Medikaments Phenylbutazon suchen, das in Pferdefleisch in Großbritannien entdeckt worden war. Das Mittel ist für den Einsatz bei Tieren, die später verzehrt werden sollen, nicht zugelassen. Nach Angaben des Bundesverbraucherschutzministeriums wurde dieser Stoff bislang in Fertigprodukten in Deutschland nicht nachgewiesen.

Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Renate Künast, verlangte indes in der 'Passauer Neuen Presse', dass verarbeitetes Fleisch gekennzeichnet und die Aufzucht- und Mastbetriebe benannt werden müssen. Unterdessen suchen in Deutschland und anderen europäischen Ländern Kontrolleure weiter nach verdächtigen Lebensmitteln, die Ermittlungen gegen mutmaßliche Betrüger laufen.

Einfach hineinschlüpfen
Länger geschnittene Basicstyle Bluse im klassisch-puren Look.
ANZEIGE
Oralsex-Stellungen
Vier aufregende Oralsex-Positionen
Vier aufregende Oralsex-Positionen
Cunnilingus und Fellatio

Ob als Vorspiel oder "Hauptereignis" - die meisten Frauen und Männer lieben Oralsex. Wir stellen vier aufregende Positionen für den Genuss mit dem Mund vor.

Verstopfung & Co.
Fünf Fehler beim Stuhlgang
Fünf Fehler beim Stuhlgang
Video verrät Toiletten-Tücken

Hämorrhoiden, Verstopfungen und das falsche Klopapier. Wir zeigen fünf Fehler beim Stuhlgang, die man ganz einfach vermeiden kann.

DIE WELT DER STARS
Kleines Quiz
Früher hat sie noch so schön gegrinst
Früher hat sie noch so schön gegrinst
Wuschelhaare und süßes Lächeln

Mit diesem Post gratulierte die gesuchte Promidame ihrer kleinen Schwester zum Geburtstag. Heute hat sie allerdings die Pausbacken gegen kantige Wangenknochen und ihr süßes Lächeln gegen eine kontrollierte Mimik getauscht.

M'Barek in London
M'Barek: Kein Gekreische, keine Fotos
M'Barek: Kein Gekreische, keine Fotos
Ungewöhnlicher roter Teppich

Die Weltpremiere von Paddington Bär war für den Schauspieler ungewöhnlich.Denn hier interessierte sich fast niemand für ihn.

MODE UND BEAUTY
Midiröcke kombinieren
Im Winter machen wir mal halblang!
Im Winter machen wir mal halblang!
Midiröcke sind IN

Midiröcke liegen im Trend, sind aber eine echte Styling-Herausforderung. Wir zeigen, wie man den Midirock richtig kombiniert!

Contouring - so geht's
Contouring setzt Ihr Gesicht in Szene!
Contouring setzt Ihr Gesicht in Szene!
Tutorial zum Nachschminken

Sie wünschen sich eine schmalere Nase oder höhere Wangenknochen? Wir zeigen, wie Sie ihre Gesichtsform mit der richtig Make-up-Technik perfekt betonen können.

ABNEHMEN
Master Cleanse und Co.
Welche Crash-Diät bringt wirklich was?
Welche Crash-Diät bringt wirklich was?
Master Cleanse und Co.

Ob Master Cleanse, Hollywood-Diät oder Eiweißdrinks: Crash-Diäten sind beliebt. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen? Wir haben den Test gemacht.

All-you-can-eat-Diät
Satt essen und glücklich sein, aber...
Satt essen und glücklich sein, aber...
All-you-can-eat-Diät im Test

Glücklich, satt und schlank: Die All-you-can-eat-Diät von Marion Grillparzer verspricht viel. Doch kann sie das auch halten? Wir haben den Test gemacht.

UNSERE KOLUMNEN
Ungewollter Heiratsantrag
Er will nicht heiraten: Was tun?
Er will nicht heiraten: Was tun?
Ja, ich will... oder nicht?

Mit einem Heiratsantrag scheint die Liebe vollkommen zu sein. Aber was, wenn er oder sie Zweifel hat? Unsere Liebesexpertin Birgit Ehrenberg weiß rat.

Overknees, Lammfellboots und Co.
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Winterschuhe 2014

Ob Lammfellboots, Overknees oder Ballerinas - in Sachen Winterschuhen ist dieses Jahr für jeden was dabei. Mode-Expertin Margrieta Wever stellt die neuesten Trends vor.

HOROSKOPE
Die richtige Erziehung
Erziehung nach Sternzeichen
Erziehung nach Sternzeichen
Stiere wollen kuscheln

Erziehung nach dem Astro-Prinzip: So beeinflusst das Sternzeichen Ihres Kindes seine Entwicklung.

Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Was erwartet Sie im November?

Was wird diesen Monat passieren? Finden Sie einen neuen Job oder die große Liebe? Finden Sie heraus, was die nächsten vier Wochen auf Sie zukommt.

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

Anti-Gewalt-Tag
150 Mio. Frauen sind beschnitten
150 Mio. Frauen sind beschnitten
Brutale Gewalt gegen Frauen

Prostitution, Verstümmlung, häusliche Gewalt, Stalking: Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter. Zum Tag gegen Gewalt an Frauen zeigt Christiane Mitatselis die Fakten.