Hubschrauber stürzt mitten in Londoner City – zwei Tote

16.01.13 17:54
Hubschrauber, helicopter,london,absturz
Bildquelle: splashnews.com
Mehr zu diesem Thema
Handyvideos zeigen Chaos in der City
Handyvideos zeigen Chaos in der City Heli stürzt in Londoner Zentrum ab
Steinbrück immer unbeliebter
Steinbrück immer unbeliebter RTL-Stern-Wahltrend: Neues Debakel
Ermordete er mehr als 100 Frauen?
Ermordete er mehr als 100 Frauen? Neue Indizien gegen Serienkiller

Dichte Rauchwolke über der Stadt

Ein Knall so laut wie eine Bombe: Mitten im Zentrum der britischen Hauptstadt ist ein Hubschrauber abgestürzt. Zwei Menschen kamen bei dem Unglück mitten im Berufsverkehr am Morgen ums Leben, darunter der Pilot, wie die Polizei bestätigte. Am Boden starb ein Passant. Neun Menschen wurden verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich. Ein Autofahrer konnte aus seinem brennenden Wagen gerettet werden.

Der Hubschrauber war gegen einen Kran geknallt, der nahe dem belebten Bahnhof Vauxhall am Südufer der Themse auf einem Hochhaus stand. Anschließend brach ein Feuer aus, eine dichte Rauchwolke stieg auf. Am späten Vormittag war das Feuer gelöscht. Von den neun Verletzten konnten vier direkt am Unfallort versorgt werden. Weitere fünf wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die genauen Umstände des Unfalls sind bislang unklar. Nach Angaben des Betreibers hatte der Hubschrauberpilot wegen schlechter Sicht und diesigen Wetters um eine Umleitung gebeten. Er war auf dem Weg von Redhill in der Grafschaft Surrey nach Elstree in Hertfordshire. Seine Route entsprach dem Flugplan. Doch als er versuchte, sie zu ändern, rammte der Helikopter den Kran, stürzte ab und explodierte. Anzeichen für einen terroristischen Hintergrund gab es nicht. In der Nähe des Unglücksortes befindet sich die Zentrale des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6.

Augenzeugen: "Wie ein kleines Erdbeben"

Teile des Krans hingen zunächst weiter auf dem Hochhaus und mussten von den Rettungskräften abgesichert werden. Der Bahnhof und Straßen in der Umgebung wurden gesperrt, teilweise wurden Häuser evakuiert. Die Feuerwehr war mit sechs Rettungswagen vor Ort, fast 90 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Zur Zeit des Absturzes waren Hunderte Menschen in der Umgebung unterwegs. Sie lieferten zahlreiche Augenzeugenberichte und Handy-Videos sowie Fotos und berichteten von einem explosionsartigen Knall. Menschen schrien um Hilfe und flüchteten. "Als ich die Explosion hörte - es war wie ein kleines Erdbeben", sagte eine Anwohnerin dem Sender Sky News. Der britische Premierminister David Cameron sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus.

Das Hochhaus, auf dem der Kran stand, gehört zu einem luxuriösen Wohnhauskomplex. Das 51 Stockwerke hohe Gebäude soll in diesem Jahr fertig werden. Im nahen Stadtteil Battersea gibt es einen Hubschrauber-Landeplatz. Bei dem Helikopter handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um eine Maschine des Typs Augusta AW 109.

Jetzt Lotto im Internet spielen
Jetzt noch schnell staatliches Lotto spielen!
ANZEIGE
Südkorea: Fährunglück
Fähr-Drama: Wo war der Kapitän?
Fähr-Drama: Wo war der Kapitän?
Steuer an Offizier übergeben

Während Ermittler bestätigen, dass der Kapitän zum Unglückszeitpunkt nicht auf der Brücke gewesen ist, dringen Taucher zum ersten Mal bis zum Inneren des gesunkenen Schiffs vor.

MODE UND BEAUTY
Problemzonen kaschieren
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
Styling-Tipps für jede Figur

Sie haben an der ein oder anderen Stelle ein paar Pfunde zu viel? Kein Problem: Mit der richtigen Kleidung lassen sich Problemzonen einfach wegschummeln.

Lidstraffung
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Neue OP-Methode

Millionen von Frauen leiden unter Schlupflidern. Eine neue OP-Methode verspricht jetzt eine Narben-freie Verschönerung.

ABNEHMEN
Abnehmen mit Eiweißpulver
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Almased, Slimfast und Co.

Schlank werden mit Eiweißpulver: Doch was taugen die Pulver, die mit Milch oder Wasser zu Eiweißshakes angerührt werden, wirklich?

Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Tod durch zu gutes Leben

Metabolisches Syndrom: Das ist der größte Risikofaktor für einen frühen Tod. Diabetes, hoher Blutdruck, schlechte Blutfette und Übergewicht sind das 'tödliche Quartett'.

UNSERE KOLUMNEN
Streit in der Partnerschaft
Frisch verliebt - und trotzdem Streit
Frisch verliebt - und trotzdem Streit
Segen oder Fluch?

In der ersten Zeit der Verliebtheit schwebt man mit dem Partner bekanntlich auf Wolke sieben. Doch was, wenn man bereits zu Beginn ständig aufeinanderprallt?

Schmuck-Trends 2014: Earcuffs und Co.
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Earcuff, Knuckle-Ring und Co.

Auf die richtige Wahl kommt's an, auch beim Schmuck: Welche Ketten, Ohrringe und Armbänder dieses Jahr total angesagt sind, weiß Modeexpertin Margrieta Wever.

HOROSKOPE
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Welchen Spleen haben Sie?

Das große Mackenhoroskop: Finden Sie heraus, welche Macken den einzelnen Sternzeichen zugeordnet werden!

Sterne & Sex
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Das große Sex-Horoskop

Finden Sie heraus, was Ihr Sexhoroskop für diese Woche verrät - und, ob sich in Puncto Erotik etwas tut...

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

FriendScout 24
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Jetzt bei FriendScout24 anmelden!

Lust auf Zweisamkeit im Frühling? Lernen Sie jetzt tolle Singles in Ihrer Nähe kennen: für prickelnde Flirts oder die große Liebe. Einfach gratis anmelden.