Deutsche Städte und Gemeinden: Kita-Ausbau nicht zu schaffen

04.01.13 13:02
Kita, Städte
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Wachstum mit "leichten Bremsspuren"
Wachstum mit "leichten Bremsspuren" BRD trotzt noch der Krise
Datenschützer kritisiert steigende Anfragen-Zahl
Datenschützer kritisiert steigende Anfragen-Zahl Kontenabfrage: Was dürfen Ämter?

"Kindergartenplatz-Sharing", um Lücke zu schließen

Ab August 2013 haben Kinder im Alter von ein bis drei Jahren rechtlichen Anspruch auf einen Kita-Platz. Allerdings rechnen die deutschen Städte und Gemeinden nicht damit, bis dahin genügend Plätze bereitstellen zu können. "Es fehlen im Augenblick ungefähr noch 150.000 Plätze", sagte Christian Schramm, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB) und Oberbürgermeister von Bautzen.

"Ich denke, dass wir die Quote nicht ganz schaffen werden", sagte Schramm.
Um die Lücke zu schließen, schlägt der Städte- und Gemeindebund beispielsweise ein "Kindergartenplatz-Sharing" vor. "Zwei Kinder teilen sich einen Platz", sagte Schramm. Durch den Abbau von Vorschriften für Tagesmütter ließen sich ebenfalls zusätzliche Betreuungsplätze schaffen. Aber auch das werde am Ende nicht reichen. "Zu hundert Prozent wird die Quote bis August sicher nicht zu schaffen sein", sagte Schramm. Er rechnet deshalb mit Klagen von Eltern gegen Kommunen.

Das Bundesfamilienministerium zeigte sich überrascht und mahnte Länder und Kommunen, für die rechtzeitige Erfüllung des Rechtsanspruchs zu sorgen. "Wir gehen weiter davon aus, dass alle um ihre Verantwortung wissen", sagte ein Sprecher des Ministeriums. Der Bund habe das zugesagte Geld zur Verfügung gestellt und erst vor wenigen Wochen um 580 Millionen Euro für zusätzliche 30.000 Kita-Plätze ergänzt. "Wenn alle Beteiligten zu ihren Verpflichtungen aus den Jahren 2007 fortfolgenden stehen, und auch die Gelder, die der Bund bereitgestellt hat, nutzen, dann sollte der Rechtsanspruch zu schaffen sein", betonte der Sprecher.

Städte fordern Agenda 2020

Immerhin sind die deutschen Städte und Gemeinden im Jahr 2012 ohne neue Schulden ausgekommen. Was nach einer guten Bilanz klingt, hat jedoch einen hohen Preis. Das Ergebnis konnte nur erreicht werden, weil dringend notwendige Investitionen nicht ergriffen wurden.

Schramm machte deutlich: "Bei Schulen, Straßen und öffentlichen Gebäuden wird seit Jahren eher geflickt als grundlegend renoviert", sagte er. "Der Verfall der Infrastruktur wird zunehmend zur Wachstumsbremse." Gleichzeitig gehe die Schere zwischen armen und reichen Kommunen immer weiter auseinander.


Die staatliche Förderbank KfW beziffere den Investitionsrückstand inzwischen auf 100 Milliarden Euro. "Wir brauchen in Deutschland deutlich mehr öffentliche Investitionen", sagte Schramm. "Und dies sollte Vorrang vor weiteren höheren Transferleistungen haben." 2012 hätten die Kommunen erstmals mehr als 45 Milliarden Euro für Soziales ausgegeben. Notwendig sei aber eine Agenda 2020, um den Weg aus dem Schuldenstaat zu finden und den Sozialstaat zukunftsfest zu machen.


"Wir warnen davor, mit immer höheren Transferleistungen dem vermeintlichen Ziel hinterherzulaufen, dadurch mehr soziale Gerechtigkeit zu schaffen", sagte Schramm. "Notwendig ist vielmehr, die Chancen des Einzelnen auf mehr Bildung, auf bessere Integration und einen beruflichen Aufstieg zu verbessern." Das werde nicht ohne höhere Staatseinnahmen gehen. Die Bürger würden schließlich immer mehr Leistungen, bessere Straßen, mehr Polizisten, mehr Erzieherinnen, mehr Lehrer, bessere Schulen und Ganztagsschulen erwarten.

Gleichzeitig müssten Ausgaben reduziert werden. "Das heißt, alle staatlichen Leistungen müssen auf den Prüfstand", forderte Schramm. "Der große Strauß sozialer Leistungen muss neu geordnet und auf die wirklich Bedürftigen konzentriert, entbürokratisiert und transparent gestaltet werden."

Finden Sie Ihre große Liebe
Partnersuche auf wissenschaftlicher Basis. Bei unserem Test erfahren Sie endlich welcher Typ zu Ihnen passt. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und wir helfen Ihrem Glück auf die Sprünge.
ANZEIGE
Wer kann am längsten?
Porno-Ranking: Wer hält länger durch?
Porno-Ranking: Wer hält länger durch?
In 8 Minuten zum Orgasmus?

‚Wer kann am längsten?‘ Ja, es ist genau das gemeint, was Sie jetzt wahrscheinlich denken. Eines der großen Porno-Clip-Portale hat unter dieser Fragestellung ein sehr spezielles Länder-Ranking veröffentlicht.

Geschenke verpacken
Verpacken Sie Geschenke wie ein Profi
Verpacken Sie Geschenke wie ein Profi
Nie mehr hässliche Geschenke

Sie haben tolle Geschenke gekauft, wissen aber nicht wie man diese hübsch verpackt? Diese vier Varianten können Ihnen dabei helfen.

DIE WELT DER STARS
Elton John: Hochzeit
Alle dürfen an ihrem Glück teilhaben
Alle dürfen an ihrem Glück teilhaben
Elton Johns Jawort in Bildern

Am 21. Dezember 2014 war es endlich so weit: Elton John und sein Lebensgefährte David Furnish haben offiziell geheiratet. Das Paar, das bereits seit 20 Jahren liiert ist, lebte bislang in einer eingetragenen Partnerschaft miteinander.

Udo Jürgens ist tot
Herzversagen: Udo Jürgens ist tot!
Herzversagen: Udo Jürgens ist tot!
+++EIL-MELDUNG+++

Trauriger Abschied von einer Musik-Legende: Sänger und Komponist Udo Jürgens ist am 21. Dezember bei einem Spaziergang in Gottlieben bewusstlos zusammengebrochen. Der 80-Jährige konnte nicht mehr wiederbelebt werden.

MODE UND BEAUTY
Silvester- und Weihnachtsoutfit
Das perfekte Styling für die Festtage
Das perfekte Styling für die Festtage
So machen Sie nichts falsch

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Styling für die Festtage? Stylistin Lena Terlutter zeigt, welche Outfits an Weihnachten und Silvester angesagt sind.

Metallic-Nagellack & Glitzer-Lidschatten
Jetzt funkelt alles - auch das Gesicht
Jetzt funkelt alles - auch das Gesicht
So gelingt das Glitzer-Make-up

Metallic ist IN - nicht nur in der Mode, sondern auch beim Make-up. Wie der Glamour-Look gelingt, hat uns eine Visagistin gezeigt.

ABNEHMEN
Hashimoto-Diät
Nie mehr müde und antriebslos!
Nie mehr müde und antriebslos!
Die Hashimoto-Diät

In dem Buch 'Die Hashimoto Diät' erklärt Vanessa Blumhagen, wie sie die Krankheit, ihr Gewicht und letztlich auch ihr Leben in den Griff bekommen hat.

Naschen mit Verstand: Zehn Tipps
Naschen mit Verstand: 10 süße Tipps
Naschen mit Verstand: 10 süße Tipps
Schlank durch die Adventszeit

Sind wir dem Verlangen nach Süßem völlig ausgeliefert? Zum Glück nein: Es gibt einfache Tricks, die Naschlust zu überlisten und mit Verstand zu naschen. Wir verraten Ihnen die besten zehn!

UNSERE KOLUMNEN
Liebevolle Berührungen
So erkennen Sie, dass er Sie liebt
So erkennen Sie, dass er Sie liebt
Bedeutung zarter Berührungen

Er umfasst Ihr Gesicht mit seinen Händen? Laut unserer Liebesexpertin Birgit Ehrenberg, sind diese Formen von Zärtlichkeit Zeichen für die wahre Liebe.

Overknees, Lammfellboots und Co.
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Diesen Winter sind wir gestiefelt!
Winterschuhe 2014

Ob Lammfellboots, Overknees oder Ballerinas - in Sachen Winterschuhen ist dieses Jahr für jeden was dabei. Mode-Expertin Margrieta Wever stellt die neuesten Trends vor.

HOROSKOPE
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Was erwartet Sie im Dezember?

Was wird diesen Monat passieren? Finden Sie einen neuen Job oder die große Liebe? Finden Sie heraus, was die nächsten vier Wochen auf Sie zukommt.

Das wünschen sich die Sternzeichen
Was wünschen sich die Sternzeichen?
Was wünschen sich die Sternzeichen?
Geschenke-Horoskop

Schmuck, Bücher oder Handy? Finden Sie im Geschenke Horoskop heraus, was sich die Sternzeichen wünschen.

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.