Breivik plante Anschlag auf Osloer Schloss

30.07.11 20:18
Breivik plante weitere Anschläge
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Nach Unfall in Meck-Pomm
Nach Unfall in Meck-Pomm Utøya-Held Gleffe rettet schon wieder Leben
Gleffe: "Ich bin sehr stolz"
Gleffe: "Ich bin sehr stolz" Verdienstorden für Utøya-Retter Gleffe
Überwachungskameras filmten ihn
Überwachungskameras filmten ihn Attentäter Breivik: Neue Bilder zeigen ihn bei der Tat
Weitere Gebäude sollten explodieren
Weitere Gebäude sollten explodieren Breivik baute zweite "große Bombe"
Attentäter zeigt keine Reue
Attentäter zeigt keine Reue Massenmörder Breivik an der Leine
Utoya-Opfer mit Täter in Zelle gesperrt
Utoya-Opfer mit Täter in Zelle gesperrt Norwegen-Massaker: Polizei-Irrtum
Massenmord in Norwegen
Massenmord in Norwegen Die kranken Worte des Attentäters
Hat Breivik selbst die Polizei gerufen?
Hat Breivik selbst die Polizei gerufen? Norwegen: Neue Details aus dem Verhör
Ein Volk trauert um seine Toten
Ein Volk trauert um seine Toten Norwegen: Gedenken an die Opfer
Prozess gegen Breivik erst 2012
Prozess gegen Breivik erst 2012 Oslo: Zufall rettete viele Menschenleben
Furchtbare Bilder
Furchtbare Bilder Trümmer und Tote: Norwegen unter Schock

Keine Reaktion auf Opferzahl

Rund eine Woche nach den Anschlägen in Norwegen, wird immer deutlicher: Es hätte noch viel schlimmer kommen können. Der rechtsradikale Attentäter Anders Behring Breivik plante vor einer Woche auch Bombenanschläge am Osloer Schloss und dem Hauptquartier der norwegischen Sozialdemokraten. Das berichtete die norwegische Zeitung 'VG' unter Berufung auf Polizeikreise. Weiter hieß es, der Massenmörder sei an der Ausführung durch "logistische Probleme" gehindert worden.

Breiviks Verteidiger Geir Lippestad sagte der norwegischen Zeitung 'Aftenposten': "Er hatte an diesem Freitag noch mehrere Pläne in unterschiedlicher Größenordnung." Diese seien "genau so konkret" gewesen wie die Bombe im Osloer Regierungsviertel und das Massaker auf der Insel Utøya.

Im zweiten Verhör des Attentäters am Freitag habe die Polizei dem 32-Jährigen erstmals die Zahl seiner Opfer mitgeteilt, so Lippestad in der Zeitung 'VG'. "Ich habe keine Reaktion feststellen können. Ich konnte weder ein Lächeln noch Anzeichen für Enttäuschung bemerken“, sagte der Verteidiger. Als Motiv für sein Handeln hatte der fanatische Islamhasser angegeben, dass er Norwegens regierende Sozialdemokraten "so hart wie möglich" treffen wollte.

Der Attentäter von Oslo ist nach Polizeiangaben "sehr auskunftsfreudig" und zeigt sich bei den Ermittlungen äußerst kooperativ. Die Polizei erklärte am Samstag, Anders Behring Breivik sei am Vortag erneut zehn Stunden verhört worden. Er habe Details früherer Aussagen bestätigt und neue Fragen der Ermittler beantwortet.

Breivik hatte am Freitag letzter Woche 77 Menschen durch eine Bombe im Osloer Regierungsviertel und ein Massaker an jungen Sozialdemokraten auf der Insel Utøya getötet.

Erstes Opfer der Anschläge beerdigt

Unterdessen wurde am Freitag das erste Opfer der Anschläge beerdigt. In dem Ort Nesodden südlich von Oslo versammelte sich eine große Trauergemeinde zum Begräbnis der 18-jährigen Bano Rashid. Sie gehörte zu den Opfern auf Utøya. Die Trauerrede hielt Außenminister Jonas Gahr Støre.

"Bano ist nicht mehr da, und es ist einfach nicht zu fassen", sagte der Sozialdemokrat über seine ermordete junge Parteikollegin. Die junge Frau, die mit ihren kurdischen Eltern als Vierjährige aus dem Irak nach Norwegen kam, war in der Arbeiterpartei aktiv und stand als Kandidatin auf den Listen für die Kommunalwahlen Mitte September.

"Bano hat die Idee der Demokratie verstanden und wusste, dass Norwegens Zukunft auch in ihren Händen lag", meinte der Minister und erzählte herzzerreißend von den letzten Stunden, ehe der Attentäter mit seinem Schnellfeuergewehr und einer Pistole das friedliche, Sommerlager in eine Hölle verwandelte.

Bano Rashid war mit ihrem großen politischen Vorbild, Norwegens früherer Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland, zusammen. Beide sprachen wenige Stunden vor dem Massaker auf Utøya ausführlich miteinander. Weil es nach viel Regen matschig war, und so lieh die 18-jährige Tochter aus der Zuwandererfamilie der berühmten 72-jährigen Politikerin ihre Gummistiefel.

Jetzt Lotto im Internet spielen
Jetzt noch schnell staatliches Lotto spielen!
ANZEIGE
Kein leichter Job
Großer Druck für William und Catherine
Großer Druck für William und Catherine
Auftritte wirken entspannt

Der Job von Prinz William und Herzogin Catherine ist nicht so leicht wie er aussieht. Denn der öffentliche Druck auf die beiden ist enorm.

Ukraine
Separatisten sollen Waffen abgeben
Separatisten sollen Waffen abgeben
Krise in der Ostukraine

Die USA, die EU, Russland und die Ukraine einigten sich bei einem Krisentreffen auf eine Erklärung, Russland hat beim Genfer Krisentreffen zur Ukraine der Forderung nach Entwaffnung separatistischer Kräfte im Osten des Landes zugestimmt.

MODE UND BEAUTY
Problemzonen kaschieren
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
Styling-Tipps für jede Figur

Sie haben an der ein oder anderen Stelle ein paar Pfunde zu viel? Kein Problem: Mit der richtigen Kleidung lassen sich Problemzonen einfach wegschummeln.

Lidstraffung
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Neue OP-Methode

Millionen von Frauen leiden unter Schlupflidern. Eine neue OP-Methode verspricht jetzt eine Narben-freie Verschönerung.

ABNEHMEN
Abnehmen mit Eiweißpulver
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Almased, Slimfast und Co.

Schlank werden mit Eiweißpulver: Doch was taugen die Pulver, die mit Milch oder Wasser zu Eiweißshakes angerührt werden, wirklich?

Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Tod durch zu gutes Leben

Metabolisches Syndrom: Das ist der größte Risikofaktor für einen frühen Tod. Diabetes, hoher Blutdruck, schlechte Blutfette und Übergewicht sind das 'tödliche Quartett'.

UNSERE KOLUMNEN
Streit in der Partnerschaft
Frisch verliebt - und trotzdem Streit
Frisch verliebt - und trotzdem Streit
Segen oder Fluch?

In der ersten Zeit der Verliebtheit schwebt man mit dem Partner bekanntlich auf Wolke sieben. Doch was, wenn man bereits zu Beginn ständig aufeinanderprallt?

Schmuck-Trends 2014: Earcuffs und Co.
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Earcuff, Knuckle-Ring und Co.

Auf die richtige Wahl kommt's an, auch beim Schmuck: Welche Ketten, Ohrringe und Armbänder dieses Jahr total angesagt sind, weiß Modeexpertin Margrieta Wever.

HOROSKOPE
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Welchen Spleen haben Sie?

Das große Mackenhoroskop: Finden Sie heraus, welche Macken den einzelnen Sternzeichen zugeordnet werden!

Sterne & Sex
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Das große Sex-Horoskop

Finden Sie heraus, was Ihr Sexhoroskop für diese Woche verrät - und, ob sich in Puncto Erotik etwas tut...

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

FriendScout 24
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Jetzt bei FriendScout24 anmelden!

Lust auf Zweisamkeit im Frühling? Lernen Sie jetzt tolle Singles in Ihrer Nähe kennen: für prickelnde Flirts oder die große Liebe. Einfach gratis anmelden.