Atom-Streit: US-Vize Biden reicht Iran die Hand – und droht

01.02.13 20:49
Joe Biden, Angela Merkel, Sicherheitskonferenz in München
Bildquelle: Reuters
Mehr zu diesem Thema
Iran bereit zu Gesprächen mit USA
Iran bereit zu Gesprächen mit USA Umstrittenes Atomprogramm
Europa bleibt wichtigster US-Partner
Europa bleibt wichtigster US-Partner US-Vize fordert Abdanken von Assad
Krisen-Gespräche bei der Sicherheitskonferenz
Krisen-Gespräche bei der Sicherheitskonferenz Brahimi richtet Appell an die UN
Münchner Sicherheitskonferenz
Münchner Sicherheitskonferenz Die Krisenherde der Welt im Visier

USA zu Verhandlungen mit Iran bereit

Zu Beginn seiner zweiten Amtszeit gibt US-Präsident Barack Obama dem Iran eine letzte Chance im Atom-Konflikt. Auf seinem Weg zur Münchener Sicherheitskonferenz bot Obamas Vize Joe Biden dem Regime in Teheran direkte Verhandlungen an, drohte aber auch unverhohlen: "Wir werden Iran daran hindern, eine Nuklearwaffe zu bekommen." In München wird auch Irans Außenminister Ali-Akbar Salehi erwartet.

Wie schon 2009 nutzte die Obama-Regierung das Forum, den Verbündeten auf der anderen Seite des Atlantiks eine Idee der Außenpolitik in den kommenden vier Jahren zu geben. Das Angebot Bidens an den Iran dürfte in diesem Zusammenhang zu sehen sein. Der ‚Süddeutschen Zeitung‘ sagte Biden, die USA seien zu direkten Verhandlungen mit dem Iran bereit, weil es "Zeit und Spielraum" gebe. "Aber dieses Fenster wird nicht unbegrenzt offenstehen." Die USA seien nicht bereit, tatenlos zusehen. Eine iranische Atombombe sei eine "Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten".

Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms an der Atombombe zu arbeiten. Darüber gibt es schon seit Jahren internationale Verhandlungen, die kaum vorankommen. Israel droht, notfalls im Alleingang militärisch gegen den Iran vorzugehen.

Vor der Konferenz traf Biden mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin zusammen und hob die Bedeutung der Partnerschaft zwischen den USA und Europa hervor. Die Beziehungen seien für die USA weiterhin ein Grundpfeiler ihrer Außenpolitik.

Diese Zusage Bidens nahm Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in seiner Eröffnungsrede auf. Die USA seien unabdingbarer Garant für die Sicherheit Europas. "Europa ist vielleicht nicht der bestdenkbare Partner für die USA in der Welt, aber sicherlich der bestmögliche." Dass die USA ihre Interessen auch im asiatisch-pazifischen Raum verfolgten, stehe der Partnerschaft nicht Wege.

Euro-Schuldkrise noch nicht abgehakt

Die 49. Sicherheitskonferenz in München findet vor dem Hintergrund einer explosiven Lage im Nahen Osten und der arabischen Welt statt: ein drohendes Übergreifen des syrischen Bürgerkrieges nach israelischen Luftschlägen, eine von der westlichen Allianz getragene Militäraktion Frankreichs gegen Terror-Gruppen in Mali, ein drohender Zusammenbruch der politischen Ordnung in Ägypten. All diese Themen stehen bis Sonntag zur Debatte. Insgesamt 400 Teilnehmer kommen in diesen Tagen in München zusammen: Spitzenpolitiker- und Manager, ranghohe Militärs und Wissenschaftler.

Abseits der internationalen Krisenherde wird aber auch über wirtschaftliche Bedrohungen für die Weltgemeinschaft gesprochen. Eine Runde von Spitzenpolitikern und Wirtschaftslenkern warnte eindringlich davor, die Euro-Schuldenkrise bereits abzuhaken.

Die akute Krise sei zwar überwunden, argumentierten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain. Nun müssten aber Wirtschaftswachstum und Wettbewerbsfähigkeit in der Eurozone dauerhaft stärker werden. "Es wäre ganz falsch, sich aufgrund einer gewissen Entspannung zurückzulehnen", betonte Schäuble. Jain mahnte tiefgreifende Reformen in Europa an, etwa in den Rentensystemen oder auf den Arbeitsmärkten.

Ein Beispiel, wie rasch sich globale Wirtschaftsmacht verschieben kann, diskutierte eine Runde zur künftigen Energieversorgung. Milliarden-Investitionen der USA in die umstrittene Fracking-Gasförderung zwingen große Handelsnationen und Energielieferanten zum Umdenken. Beim sogenannten Fracking wird Gas mit Wasser, Sand und Chemikalien aus der Erde gepresst. Kritiker befürchten eine mögliche Verseuchung des Grundwassers. Die USA wollen so aus der Abhängigkeit von Öl und Gas aus dem politisch instabilen Nahen Osten kommen und binnen Jahrzehnten zum Selbstversorger werden.

Coole und luftige Blusen
Lässige Schlupfbluse ohne Kragen und aus unifarbener Viskose.
ANZEIGE
DIE WELT DER STARS
Nenas Tochter
Sieht aus wie Mama und klingt auch so
Sieht aus wie Mama und klingt auch so
Larissa Kerner startet durch

Dieses Aussehen, diese Stimme! Nenas Tochter Larissa kann nicht verleugnen, aus welchem 'Stall' sie kommt. Jetzt startet sie selbst als Sängerin durch.

Promis bei Twitter und Co.
"Ein Bikini auf Skelett"
"Ein Bikini auf Skelett"
Alena Gerber sorgt für Debatte

Model Alena Gerber beteuerte unlängst ihre gesunde Einstellung zu ihrem Körper. Jetzt sorgt dieses Bild bei Facebook für kritische Kommentare

MODE UND BEAUTY
Messenger-Bag, Beuteltasche und Co.
Sieben Taschentrends für diesen Herbst
Sieben Taschentrends für diesen Herbst
Beuteltasche, Hobo-Bag und Co.

Die Taschenauswahl für den Herbst und Winter 2014 ist groß. Uns erwartet eine bunte Mischung aus Materialien, Formen und Mustern. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl der angesagtesten Teile.

Gesichtsgymnastik gegen Falten
Mit Gesichtsgymnastik gegen Falten
Mit Gesichtsgymnastik gegen Falten
Anti-Aging-Trend 'Facial Gym'

Stars schwören bereits darauf: 'Facial Gym' kommt aus England und ist der neuste Trend in Sachen Anti-Aging. Die Gesichtsgymnastik soll ein Wundermittel gegen Falten sein.

ABNEHMEN
Shred: Wie gut ist die Diät?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Das Programm im Selbstversuch

Wie gut ist die gehypte 'Shred'-Diät in der Praxis? Kann das Sechs-Wochen-Programm halten, was es verspricht? Wir haben den Selbstversuch gemacht.

10 Weeks BodyChange
In zehn Wochen zum sexy Traumkörper?
In zehn Wochen zum sexy Traumkörper?
'10 Weeks BodyChange' im Test

In nur zehn Wochen 20 Kilo abspecken: Klingt zu schön um wahr zu sein? Wir haben die '10 Weeks BodyChange'-Diät von Detlev D! Soost einem Praxistest unterzogen.

UNSERE KOLUMNEN
Er will keinen Sex
Putzende Männer = Sexflaute?
Putzende Männer = Sexflaute?
Lustkiller Hausarbeit

Frauen wünschen sich einen Mann, der im Haushalt mithilft. Doch laut einer Studie haben Paare die im Haushalt harmonisieren weniger Sex. Was meint unsere Liebesexpertin dazu?

Herbstmode 2014
Diese Trends machen Lust auf Herbst!
Diese Trends machen Lust auf Herbst!
Baseball-Style, Capes und Co.

Wenn die Tage kürzer werden, wird die Kleidung länger. Capes, Marlenhosen und Co.: Unsere Modeexpertin Margrieta Wever verrät Ihnen die Trends in Sachen Herbstmode 2014.

HOROSKOPE
Beauty, Sex, Diät
Heute ist ein guter Tag für...
Heute ist ein guter Tag für...
Das große Mondhoroskop

Eine neue Friseur, Make up oder Sex: Finden Sie im Mondhoroskop heraus, wofür der heutige Tag am besten geeignet ist.

Singlehoroskop für Sie
Wann finde ich die große Liebe?
Wann finde ich die große Liebe?
Das große Singlehoroskop

Wann findet SIE den Mann Ihrer Träume? Wie die Sterne für weibliche Singles stehen, erfahren Sie auf Frauenzimmer.de.

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

FriendScout 24
Flirtspaß im Sommer: Singles warten auf Sie!
Flirtspaß im Sommer: Singles warten auf Sie!
Jetzt bei FriendScout24 anmelden!

Lust auf Zweisamkeit im Sommer? Lernen Sie jetzt tolle Singles in Ihrer Nähe kennen: für prickelnde Flirts oder die große Liebe. Einfach gratis anmelden.