50 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken noch enger zusammen

22.01.13 14:22
50 Jahre Èlysée-Vertrag
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Machen Sie den Test!
Machen Sie den Test! Wie gut kennen Sie unsere französischen Freunde?
Jubiläum des Elysée-Vertrags
Jubiläum des Elysée-Vertrags 50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Merkel und Hollande duzen sich neuerdings

Deutschland und Frankreich wollen ihre Zusammenarbeit mit einer Reihe von konkreten Maßnahmen vorantreiben. Dies kündigten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande bei den Feiern zum 50-jährigen Bestehen des Élysée-Vertrags in Berlin an. Bis zum EU-Gipfel im Juni wollen sie auch einen Vorschlag zur Weiterentwicklung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vorlegen.

Konkret vereinbart wurde die Einsetzung einer Beratergruppe zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, der Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften angehören sollen. In Bordeaux soll ein deutsch-französisches Berufsgymnasium eingerichtet werden. In Kehl, der Nachbarstadt von Straßburg, soll sich eine neue Stelle um die Vermittlung von Arbeitsplätzen in der Grenzregion kümmern. Zudem soll das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) mehr Geld bekommen.

Beide Seiten seien sich der großen Verantwortung bewusst, die Situation in Europa zu verbessern und die Schuldenkrise im Euroraum zu überwinden, sagte Merkel. Hollande erklärte: "Es gilt, Europa Vertrauen in seine Zukunft zu vermitteln." Deutschland und Frankreich müssten als Motor darauf achten, andere europäische Länder einzubinden. "Aber wir sind diejenigen, die zeigen müssen, wohin der Weg geht."

Pünktlich zu den Feierlichkeiten sind Merkel und Hollande nun auch Duzfreunde. Die CDU-Vorsitzende bot dem gleichaltrigen Sozialisten - beide 58 - bei einem Essen im Berliner Restaurant 'Lutter und Wegner' das Du an, wie Teilnehmer berichteten. Hollande nahm sofort an. Bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt leitete Merkel dann bereits weiter: "Du hast das Wort." Seit längerer Zeit reden sich die beiden schon mit Vornamen an. Hollande sagt "Ooonschela".

Angesichts der Berichte über angeblich immer noch unterkühlte Beziehungen sagte Merkel: "Es ist ja vielleicht unser bestgehütetes Geheimnis, dass die Chemie stimmt." Der französische Präsident fügte hinzu: "Der Strom zwischen uns fließt, ohne dass es dazu Elektrizität braucht." Merkel hatte sich vergangenes Jahr für eine Wiederwahl von Hollandes konservativem Vorgänger Nicolas Sarkozy stark gemacht.

Erstmals fast komplettes ausländisches Parlament im Bundestag

Zum Auftakt hatte Hollande Merkel in der französischen Botschaft am Brandenburger Tor empfangen. Anschließend begrüßte Bundespräsident Joachim Gauck Frankreichs Präsident im Park von Schloss Bellevue mit militärischen Ehren. Nach einer gemeinsamen Kabinettssitzung kamen die beiden Parlamente zu einer Sondersitzung im Bundestag zusammen. Mehrere hundert französische Abgeordnete und fast die komplette Regierung waren nach Berlin gereist. Es war das erste Mal, dass der Bundestag ein fast komplettes ausländisches Parlament zu Gast hatte.

In einer gemeinsamen Erklärung der deutschen und französischen Parlamentarier heißt es unter anderem, Europa stehe vor großen ökonomischen und politischen Herausforderungen. Die deutsch-französische Zusammenarbeit müsse gerade in Krisenzeiten für ein weiteres Zusammenwachsen der EU genutzt werden. "Dieses Zusammenwachsen darf nicht auf Wirtschafts- und Währungsfragen reduziert werden, sondern muss vor allem der Jugend in Europa eine neue Perspektive für Bildung, Beschäftigung und Wachstum geben."

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Bundesregierung gewarnt, das unter wirtschaftlichen Problemen leidende Frankreich zu belehren. Vor zehn Jahren habe Deutschland als kranker Mann Europas gegolten und in der nicht einfachen Situation keine Belehrungen aus Frankreich erhalten, sagte er in der Sitzung. "Ich würde mir wünschen, dass dies umgekehrt jetzt auch der Fall ist."

Mit dem Élysée-Vertrag - benannt nach dem französischen Präsidialamt, wo er unterzeichnet wurde - hatten beide Länder am 22. Januar 1963 den Grundstein für eine enge Partnerschaft und weitreichende Zusammenarbeit gelegt. Unterzeichnet wurde er vom damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) und General Charles de Gaulle. Der Vertrag ist auch Grundlage dafür, dass sich die Regierungen der beiden wichtigsten europäischen Partner bis heute regelmäßig treffen und eng miteinander abstimmen.

Wirtschaftlich ist Frankreich Deutschlands wichtigster Partner: Von Januar bis November 2012 wurden nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes Waren im Wert von 97,5 Milliarden Euro dorthin exportiert. Zugleich führte Deutschland französische Waren im Wert von 60,2 Milliarden Euro ein. Seit 1961 ist Frankreich demnach ohne Unterbrechung der wichtigste Abnehmer für Deutschlands Exporteure.

"Ich bin viel selbstbewusster geworden!"
Schock: Eines Morgens stieg Petra auf die Waage und diese zeigte den Wert von 99,8 kg an.
ANZEIGE
Fehler beim Fremdgehen
Die 10 größten Seitensprung-Fehler
Die 10 größten Seitensprung-Fehler
So verrät SIE sich

Eine Umfrage der Online-Partnervermittlung 'Victoria Milan' soll herausgefunden haben, welche zehn Fehler untreue Frauen am meisten verraten.

Jenke appeliert: Organspender werden!
6 Gründe FÜR einen Organspendeausweis
6 Gründe FÜR einen Organspendeausweis
Nach dem Tod Leben retten

80 Prozent der Bevölkerung befürworten eine Organspende, aber nur 28 Prozent haben einen Spenderausweis. Jenke von Wilmsdorff nennt Ihnen 6 Gründe, weshalb jeder einen Organspendeausweis bei sich tragen sollte.

DIE WELT DER STARS
Carmens Fehlgeburten
"Das ist ein lebenslanger Albtraum"
"Das ist ein lebenslanger Albtraum"
Carmen hatte zehn Fehlgeburten

Wo sie auftauchen, herrscht in Sekundenschnelle gute Stimmung. Doch Robert und Carmen Geiss haben auch schwere Zeiten in ihren mittlerweile 33 gemeinsamen Jahren erlebt. Vor allem die Fehlgeburten der 49-Jährigen haben Spuren hinterlassen ...

Senna Gammour
Senna: "Ich wünsch' dir die Hölle!"
Senna: "Ich wünsch' dir die Hölle!"
Böse Trennung hinter sich?

In ihren Instagram-Videos scheint Senna nicht gerade gut auf die Männer zu sprechen zu sein. Ist das der Grund für ihre neue Frisur oder rührt die Sängerin nur kräftig die Werbetrommel?

MODE UND BEAUTY
Looks der Woche
Casual Cool: Strick trifft Leder
Casual Cool: Strick trifft Leder
Unsere Looks der Woche

Shermine Shahrivar überzeugt auf der 'Berlin Fashion Week' 2015 mit einer coolen Kombination aus Strick, Lack und Leder.

Das richtige Make-up finden
So finden Sie das passende Make-up
So finden Sie das passende Make-up
Trends für jedes Alter stylen

Beerentöne, Metallic-Lidschatten und Co.: So schminken Sie angesagte Make-up-Trends mit 20, 30 oder 40 Jahren.

ABNEHMEN
Abnehmen mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Turnen Sie Ihr Fett weg!

Mit Pilates abnehmen? Das geht! Pilates-Coach Amiena Zylla zeigt Ihnen, wie Sie mit gezielten Übungen Ihren Fettpölsterchen den Kampf ansagen und optimal entschlacken können.

Abnehmen durch Achtsamkeit im Test
Schlank durch Atemübungen: Klappt das?
Schlank durch Atemübungen: Klappt das?
Unsere Autorin hat getestet

Das 8-Wochen-Programm soll helfen, den Hunger zu kontrollieren und das Essverhalten mit Hilfe von Achtsamkeitsübungen langfristig zu ändern. Klappt das?

UNSERE KOLUMNEN
Unterwürfigkeit adé!
Sei schlau - stell dich NICHT dumm!
Sei schlau - stell dich NICHT dumm!
Wer Köpfchen hat, liebt besser

Gwyneth Paltrow behauptet, Frauen sollten sich in Beziehungen "dumm stellen". Unsere Liebesexpertin Birgit Ehrenberg meint aber: Diese Unterwürfigkeit ist Unsinn!

Jogginghosen stylen
So werden Jogginghosen alltagstauglich
So werden Jogginghosen alltagstauglich
Casual, stylisch oder im Büro

Richtig ausgewählt und kombiniert kann die Jogginghose durchaus büro- und partytauglich sein. Unser Kolumnistin Margrieta Wever zeigt, wie's geht.

HOROSKOPE
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Was erwartet Sie im Januar?

Was wird diesen Monat passieren? Finden Sie einen neuen Job oder die große Liebe? Finden Sie heraus, was die nächsten vier Wochen auf Sie zukommt.

Sternzeichen Steinbock
Diese 8 Dinge sollten Sie wissen
Diese 8 Dinge sollten Sie wissen
Ihr Partner ist Steinbock?

Was haben Mel Gibson und Michelle Obama gemeinsam? Richtig, sie sind Steinbock! Ihr Partner auch? Wir haben für Sie acht wichtige Eigenschaften zusammengestellt.

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

Frauen streiten
Frauen streiten, Männer diskutieren
Frauen streiten, Männer diskutieren
Studie der Geschlechter

Zahlen beweisen: Frauen streiten pro Jahr 1.082 Minuten, Männer nur 419 Minuten. Damit ist es offiziell: Frauen streiten länger und häufiger als Männer. Aber warum?