FAMILIE FAMILIE

Starke Worte gegen Intoleranz: Zwei Mütter posten über ihre Kinder mit Down Syndrom

Persönlicher Protest: Zwei starke Mütter posten über ihre Kinder mit Down Syndrom

Caroline Boudets kleine Tochter Louise hat das Down Syndrom. In den vier Monaten nach der Geburt ihrer Tochter wurde die Französin deswegen oft gefragt: "Warum hast du das Kind überhaupt bekommen?" Eine Frage, die jeder Mutter das Herz zerreißt!

In einem rührenden Facebook-Post kontert Caroline Boudet nun ihren Kritikern. Unter das Bild der kleinen Tochter schreibt sie: "Das hier ist meine Tochter Louise, sie ist vier Monate alt, hat zwei Arme und zwei Beine und ein zusätzliches Chromosom. Das ist was sie hat, nicht was sie ist!" Der Post der Mutter hat viele Menschen bewegt: Innerhalb von zwei Tagen fast zehntausend Likes.

Auch die Engländerin Andrea Newsham postet bei Facebook ein Foto ihrer bildhübschen Tochter mit Down Syndrom. Dazu schreibt sie aus der Perspektive der zweijährigen Millie: "Meine Mutter sagt mir, ich sei schön. Daher frage ich mich, warum mich die Menschen ständig anstarren." Andrea Newsham ging von Anfang an offensiv mit dem Schicksal ihrer Tochter um, lässt sie sogar für einen Babyausstatter modeln. Warum auch nicht? "Kinder mit Down Syndrom sind ein normales Erscheinungsbild in unserer Gesellschaft", sagt sie.

Caroline Boudet und Andrea Newsham - zwei starke Mütter, die die Besonderheit ihrer Töchter als Geschenk ansehen. Die ganze Geschichte und was das Down Syndrom genau bedeutet, sehen Sie im Video.

Anzeige