FITNESS FITNESS

Sport tut gut: Warum Sie unbedingt regelmäßig Sport treiben sollten

Burpees Challenge: Fitness mit Hannah
Burpees Challenge: Fitness mit Hannah 00:10:06
00:00 | 00:10:06

Gut für Geist und Körper

Dass Sport gut für unsere Figur und unsere Gesundheit ist, wissen wir alle. Aber haben Sie Sport auch schon mal aus diesem Blickwinkel betrachtet?

Sport ist Mord – Das gilt vielleicht nur, wenn man seinem Körper durch Sport schadet, indem man sich beispielsweise verletzt. Sie sollten dennoch keine Angst vor Sport haben, schließlich tut er uns so gut!

Sport: Für Körper, für Geist, für uns!

Der schöne Nebeneffekt eines sportlichen Lebens ist natürlich die durchtrainierte Figur. Die bekommt man dann, wenn man regelmäßig Sport macht, an seine Limits geht und sich nicht allzu ungesund ernährt. Aber betrachten Sie den Sport doch einmal nicht nur aus der Perspektive, abnehmen zu wollen, oder Ihre Muskeln aufzubauen.

Sport verbindet: Nicht umsonst gibt es zahlreiche Mannschaftssportarten, die sich großer Begeisterung erfreuen. Und das nicht nur, wenn man aktiv mitmacht. Sport verbindet und ist eine Gemeinschaftssache. Ein Fußballspiel beispielsweise ist vor allem in Deutschland viel mehr als nur eine Sportart. Es ist ein Teamgefühl, das nicht nur die Spielerinnen und Spieler auf dem Platz spüren, sondern das sich auch in den Fans widerspiegelt. Warum also sollten Sie regelmäßig Sport treiben? Um dieses Gefühl noch tiefer in sich zu tragen! Denn wenn Sie den Sport für sich und Ihren Lebensstil entdecken, können Sie sich noch besser in der Sportwelt einfügen.

Sport lässt uns über uns hinauswachsen: Sport prägt nicht nur unseren Körper, sondern stärkt auch unseren Geist. Schon bei Kindern kann man das beobachten. Kinder, die regelmäßig Sport machen oder eine bestimme Sportart schon länger betreiben, entwickeln einen besonderen Ehrgeiz und können bestimmte Lebenssituationen besser meistern. Sport lehrt uns nämlich, manchmal einfach die Zähne zusammenzubeißen und für seine Ziele zu kämpfen.

Spaß ist das A und O

Sport macht Spaß: Sehen Sie den Sport nicht als lästiges Übel, das man eben machen muss, weil es viele andere machen. Sie müssen den Spaß einer Sportart individuell für sich entdecken. Sie wollen nicht ins Fitnessstudio gehen? Dann versuchen Sie es doch mal mit etwas ganz anderem. Wie wäre es zum Beispiel mit Sportarten wie Badminton, Schwimmen oder Radfahren? Sie wollen abnehmen aber trotzdem Spaß an der Bewegung haben? Dann besuchen Sie doch einmal einen Jazz Tanzkurs oder schreiben sich bei einem Zumba Kurs ein. Es gibt kein richtig oder falsch, die Hauptsache ist, Sie haben Spaß. Denn wenn Sie mit Motivation trainieren, purzeln auch die Pfunde schneller! Lassen Sie sich nicht von schlechten Tagen demotivieren. Denn die hat jeder mal. Denken Sie in diesen Momenten daran, was Ihnen am Sport gefällt und wofür Sie ihn machen. Nämlich für Sie selbst!

44 Prozent der Deutschen sind dauermüde
44 Prozent der Deutschen sind dauermüde Was tun, wenn man nachts einfach nicht einschlafen kann? 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Sie interessieren sich für die Themen Wohlfühlen, Sport und Fitness? Dann finden Sie hier weitere Artikel und Videos, die Ihnen gefallen könnten. 

Anzeige