HAARPFLEGE

Spliss-Pflege: Wie Sie jede Form von splissigen Haarspitzen in den Griff bekommen

Fünf Arten von Spliss - und wie Sie sie behandeln!
Fünf Arten von Spliss - und wie Sie sie behandeln! Kerze, Ast, Gabel und Co. 00:02:45
00:00 | 00:02:45

Wie Sie verschiedene Splissarten pflegen

Das Sorgenkind einer jeden Traummähne sind die Spitzen. Trocken oder gar splissig - dieser Teil unserer Haare benötigt definitiv die meiste Pflege. Was viele nicht wissen: Es gibt verschiedene Splissarten, die jeweils anders gepflegt werden sollten. Wir verraten, was die optimale Pflege für jede Form von Spliss ist.

Kerze, Ast, Gabel, Knoten und Baum

Kerze

Die Kerzen-Splissform ist die häufigste Art. Damit wird bezeichnet, dass die Haare zu den Spitzen hin dünner werden und die Schuppenschicht der Haarstruktur bereits angegriffen ist. Wer diesen Spliss bei sich diagnostiziert, kann aufatmen: Der lässt sich recht leicht beheben.

Knoten

Diese Splissform ist typisch für lockige Mähnen. Das Problem bei Knoten ist, dass die Haare dort leicht abbrechen können. Mit speziellen Bürsten können Sie dem Haarbruch vorbeugen.

Ast

Als Ast-Spliss bezeichnet man Haarspitzen, die zwiegespalten sind. In diesem Zustand sind die Haare noch zu retten, sie benötigen jedoch viel Feuchtigkeit. 

Gabel

Bei der Gabel sind die Spitzen schon in mehrere Teile gespalten. Dieser Zustand ist schon kritisch, viel kann man mit Pflege hier nicht mehr machen. Ratsam ist, die Enden abzuschneiden, damit der Spliss nicht hochwandert und mehr Haarstruktur zerstört.

Baum

Der Baum ist die schlimmste Splissart. Wenn nicht nur die Spitzen, sondern gleich ganze Teile der Haare sich spalten und wild abstehen, ist das ein Zeichen für sehr trockene Haare. Ein Trick um das herauszufinden: Wenn Sie eine Strähne zwirbeln und dann noch viele Haare abstehen, kann es darauf hindeuten, dass das Haar stark geschädigt ist. Da hilft nur ein radikaler Schnitt vom Friseur. 

Im Video erfahren Sie, welches Pflegeprodukt Sie bei welcher Splissart am besten verwenden und wie Sie den nervigen Spliss endlich loswerden.

Anzeige