LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Sperma macht gute Laune: Glückshormonen sei Dank!

4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest
4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest Gesundheit vs. Ekel 00:01:18
00:00 | 00:01:18

Sperma ist ein Antidepressivum

Wer hätte das gedacht: Sperma macht gute Laune! Denn nicht nur Eiweiß & Co. stecken in dem "kostbaren Nass", sondern auch ein wahrer Cocktail an Glückshormonen. Das haben Wissenschaftler der State University of New York at Albany und der Universität Liverpool herausgefunden. Und somit steht fest: Der Samen ist ein tolles Antidepressivum. Unser Tipp: Schlucken statt spucken!

Die Experten haben Probanden untersucht und festgestellt, dass sich im Ejakulat neben dem weiblichen Sexualhormon Estrogen auch Serotonin und Endorphine befinden. Auch Dopamin und Noradrenalin sind mit im Boot. Beides sind Neurotransmitter, die für Glücksgefühle sorgen. Dopamin aktiviert nämlich das Belohnungssystem im Gehirn und sorgt für einen wahren Rausch der Gefühle. Und Noradrenalin sorgt dafür, dass wir uns bei einer Umarmung pudelwohl fühlen und unsere Sorgen für einen Augenblick vergessen.

Doch nicht nur das Ejakulat wurde untersucht, sondern auch die Lebenszufriedenheit von rund 300 Frauen. Dabei kam heraus, dass diejenigen, die kein Kondom benutzen, kaum Anzeichen für Depressionen aufweisen. Das ist jedoch kein Freibrief für ungeschützten Sex. Denn HIV, Syphillis, Tripper & Co. machen vor niemandem halt – egal, ob mit oder ohne Depressionen.

Anzeige