LIEBE LIEBE

Speeddating: Die drei wichtigsten Fragen

Speeddating: Die drei wichtigsten Fragen

Diese Fragen verraten alles beim Speeddating

Wenn man es auf den Punkt bringen will, worauf es beim Dating wesentlich ankommt, ist es das: Die Seele des Gegenübers bis in alle Tiefen auszuloten. Nur so schützt man sich vor schmerzliche Fehlgriffen. Eine Frau, die den richtigen Mann sucht, ist also eine Mischung aus einem Detektiv und einem Psychologen. Nun gibt es heutzutage die verschiedensten Möglichkeiten des Datings: Man kann sich über Monate mit einem Mann treffen, vorsichtig an ihm herumdoktern, ihm zaghaft Fangfragen stellen, diese zusammen mit einer Freundin in alle positiven und negativen Richtungen hin abklopfen und interpretieren. Oder man kann beim Speeddating Ratz Fatz innerhalb von Minuten die Seele eines Mannes auf den Tisch legen, sezieren und messerscharf erkennen.

Was es dazu braucht, sind Fragen von Gewicht und von Format. Man neigt dazu, einen Fremden nicht brüskieren zu wollen, eiert also deshalb oft mit seinen Fragen durch die emotionale Landschaft, verheddert sich.

Dann gibt es diese Standardfragen, wie jene, was einer mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Von diesen Fragen halte ich gar nichts, die hat man schon tausend Mal gehört, auch die möglichen Antworten. Die Antworten hat man also mental parat, die spult man ab. Man sagt das, was sich gut anhört, wie zum Beispiel, dass man Goethes Faust mit auf eine Insel nimmt, das Handy dagegen zu Hause lässt. Banal, nichtssagend! Verlogen.

Ich habe mir drei knackige Kernfragen überlegt, mit denen man einem potentiellen Traumpartner wirklich auf sämtliche Schlichen kommt.

Frage 1: "Was ist für Dich Liebe?"

Diese Frage ist gewissermaßen die Gretchenfrage. Sie ist wie ein Pfeil, tut trotzdem nicht weh. Natürlich könnte man als erstes auch wissen wollen, ob einer Hunde lieber mag oder Katzen, ob er Vegetarier ist oder sich täglich ein Steak brät. Doch mit der Frage, welches Konzept von Liebe einer im Kopf und im Herzen hat, kommt man seinem Innersten auf die Spur. Vor allem, weil die Antwort schnell kommen muss, man keine Zeit hat, sich etwas extra Tolles auszudenken.

Stellen wir uns mögliche Antworten auf diese Bombenfrage vor, merkt man, wie tiefschürfend die Frage ist. Denken wir uns einen Mann, der wie aus der Pistole geschossen herausplatzt: "Treue!" Mit dieser frohen Botschaft haben wir schon mal einen echt netten Kandidaten vor uns, der unsere Aufmerksamkeit verdient, so er auch attraktiv ist und nicht nur Treue schätzt, weil er keine andere abkriegt. Sagt der Mann "Familie!" verrät dies Statement Markantes und Zukunftsweisendes über seine Gesinnung. Schicke Antwort, wenn man selbst Familie will!

Platzt der Mann mit dem Wort "Guter Sex!" heraus, dann weiß ich nicht so Recht. Nichts gegen viel Sex, nichts gegen guten Sex, aber wer das ad hoc mit Liebe gleich setzt, der ist vielleicht eher etwas schlicht gestrickt und ein Fall für Casual Dating. Kein ernstzunehmende Option jedenfalls, wenn es ums Eingemachte gehen soll, Liebe, Beziehung, der heilige und romantische Ernst des Lebens.

Die wichtigesten Fragen beim Speeddating

Frage 2: "Wie sieht für Dich ein perfekter Montag aus?"

An dieser Frage habe ich lange gebastelt. Denn: Normalerweise würde man fragen, wie ein perfekter Samstag aussieht, ein Freitag oder ein Sonntag – eben Wochenende. Aber Montag, Wochenbeginn, eigentlich öde. Auch für Liebende. Kommt auf diese schlaue Frage eine Antwort mit Pfeffer, ist das wie ein Sechser im Lotto. Eine Antwort, die Hoffnung auf ein herrliches Zusammenleben mit dem Befragten gibt, wäre: Morgens Kaffee ans Bett, ein Quickie zum Wachwerden, dann gemeinsames Frühstück mit Gespräch (ohne Zeitung vorm Gesicht). Mittags der Liebsten eine SMS ins Büro schicken mit dem Inhalt "Ich liebe Dich!" Wer sich von Montagen nicht die Liebeslust verderben lässt, hat Phantasie und Ideale, versteht etwas von Beziehungsharmonie. Mit dem kann man glücklich werden und bleiben.

Frage 3: "Wann ist eine Frau schön für Dich?"

Eine scheinbar unverfängliche Frage, aber Obacht. Entweder begibt sich ein Mann bei der Antwort sofort auf die äußerliche Fährte (Haarfarbe, die Körbchengröße, die Länge der Beine, Gewicht) oder er wandert auf dem Pfad der inneren Werte, wie sie sich im Äußeren widerspiegeln: Also die Intelligenz, das Lächeln, der Gang, der Humor, die Stimme usw. Fügt der Mann am Ende seiner Ausführungen noch bescheiden hinzu, dass es ihn zudem erfreuen würde, wenn die Frau blond ist – bitte. Hauptsache, das fällt ihm nicht als erstes ein.

Mit diesen drei Fragen kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Sind die Antworten doof, lauft schnell zum nächsten Mann, sind sie für Euch richtig, kann Eure vierte Frage eigentlich nur lauten: Wann sehen wir uns wieder?

Viel Spaß beim Dating! Eure Birgit

Anzeige