GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Sonnenschutz von innen: Neue Sonnencreme zum Trinken

Sonnencreme adé: Den neuen Sonnenschutz gibt es zum Trinken

Der Tag am Strand könnte so schön sein - wäre da nicht die lästige Sonnencreme. Klar, sie ist wichtig, denn wir alle sind uns den Folgen von zu viel Sonne auf unserer empfindlichen Haut bewusst, aber mal ehrlich: Wir könnten auch ohne das klebrige Zeug. Alle zwei Stunden soll die Sonnencreme neu aufgetragen werden, inmitten von Salzwasser und Sand. Ein neues Produkt aus den USA soll diesem Problem jetzt ein Ende bereiten: Sonnenmilch zum Trinken.

Sonnenschutz zum Trinken soll das Sonnen diesen Sommer weniger problematisch machen
Das Sonnenbad soll jetzt einfacher werden: Mit trinkbarer Sonnencreme aus den USA. © picture alliance / Bildagentur-o, Tetra Images/Bildagentur-online

'Harmonized H2O UV' nennt sich das angebliche Wundermittel. Die US-Firma 'Osmosis Skincare' hat es auf den Markt gebracht und für umgerechnet 20 Euro kann man 100 Milliliter davon erwerben. Bis zum Lichtschutzfaktor 30 soll die trinkbare Sonnencreme schützen. Wie soll das möglich sein? Die flüssigen Moleküle treten von innen nach außen auf die Haut und wehren 97 Prozent aller UV-Strahlen ab.

Auf der Webseite von 'Osmosis Skincare' erklären die Hersteller die Anwendung. Alle vier Stunden sollen zwei Milliliter getrunken werden - am besten mit etwas Wasser. Nach der ersten Anwendung sollte eine Stunde gewartet werden, ehe man in die Sonne geht. So soll das Mittel genug Zeit haben, auf die Haut zu gelangen.

'Harmonized H2O' ist noch von keinem Hautarzt offiziell als wirksam bestätigt worden, allerdings finden sich auf der Facebook-Seite des Anbieters bereits viele Beiträge von zufriedenen und begeisterten Kunden. Vorsicht ist dennoch geboten.

Anzeige