GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Softdrinks machen alt: 4,6 Jahre älter durch Limonade & Co.

Jetzt offiziell: Alt und fett durch Softdrinks

Softdrinks sind noch immer beliebt, dabei vergeht kaum ein Monat, in dem nicht neue schädliche Wirkungen von Cola und Limo entdeckt werden. Die jüngste Horrormeldung: Softdrinks machen alt!

Studie beweist: Softdrinks machen nicht nur dick, sondern auch alt!
In einem Glas Softdrink sind zehn Stück Zucker. Und diese süße Überdosis sorgt dafür, dass die Körperzellen rasant altern. © picture-alliance/ dpa, Bodo Marks

US-Wissenschaftler haben jetzt festgestellt, dass bereits 350 Milliliter - also eine kleine Flasche – am Tag ausreichen, um einen Menschen um 4,6 Jahre altern zu lassen. Und das gilt auch für Kinder. Wieder einmal ist der Zucker die Wurzel des Übels und davon ist in Softdrinks reichlich vorhanden. Als Faustregel können Sie sich merken: Ein Glas Softdrink enthält zehn (10!) Stück Zucker.

Die Forscher der University of California stellten fest, dass sich bereits bei mäßigem Softdrink-Konsum die sogenannten Telomere verkürzen. Telomere sind eine Art ‚Schutzkappe‘ der Chromosomen. Diese sind wichtig, um eine alte Zelle durch eine neue zu ersetzen. Durch jede solche Zellteilung verkürzen sich die Telomere, und wenn sie irgendwann verschwunden sind, kann eine alte Zelle nicht mehr durch eine neue verjüngt werden. Dieser natürliche Alterungsprozess wird durch Softdrinks also verstärkt. Wie sich hoher Softdrink-Konsum auf Telomere auswirkt, geht aus dieser Studie nicht hervor.

Bekannt ist aber, dass die Zucker-Drinks Karies und Diabetes fördern. Auch die Varianten mit Zucker-Ersatzstoffen stehen in der Kritik. Die Light-Drinks sollen ebenfalls dick machen, Herz- und Kreislaufprobleme verursachen und möglicherweise sogar Krebs. Gesundheitsexperten raten dazu, statt Softdrinks lieber natürliche Säfte und Mineralwasser im Verhältnis eins zu drei zu mischen. Das erfrischt und ist viel gesünder.

Anzeige