HOROSKOP HOROSKOP

Social Media Horoskop Schütze

Frau schaut auf ihr Smartphone.
Frau schaut auf ihr Smartphone. © iStockphoto

Das Sternzeichen Schütze und Social Media

Für die Schütze-Geborenen sind die sozialen Medien Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, weil die Schützen den Kontakt zu anderen Menschen lieben und weil sie die Möglichkeiten erkennen, die sowohl privat als auch beruflich in den sozialen Netzwerken stecken. Ein Fluch, weil sie ohnehin dazu neigen, sich zu verzetteln. Wenn sie dann auf Facebook, Twitter und anderen Plattformen unterwegs sind, können die Stunden wie im Flug vergehen. Was sie ursprünglich gesucht hatten, wissen die Schützen bis dahin nicht mehr. Sie hatten aber jede Menge Spaß.

Am Anfang des Jahres heißt es: aufräumen

Ihre Pinnwand auf Facebook ist voll mit Posts, die einfach nur daneben sind? Wenn die Schützen bisher tolerant darüber hinweggelächelt haben, so ist dies zu Beginn dieses Jahres eindeutig vorbei. Die Schützen räumen jetzt auf. Sie löschen Kontakte zu Unbekannten, die sich in ihre Freundesliste geschmuggelt haben, entfernen politisch nicht zu akzeptierende Aussagen aus ihrem Newsfeed und denjenigen, der das gepostet hat, gleich mit dazu. Und sie tun gut daran. Denn im Frühjahr könnten sich auch online heiße Flirtchancen ergeben – und wer da ein vorzeigbares Profil hat, kommt einfach besser an.

Schützen lassen ihr Licht erstrahlen

Vor allem im Sommer zeigen die Schützen immer mehr von sich in den sozialen Netzwerken. Sie baden im Erfolg und lassen ihre Mitmenschen an ihrer Freude teilhaben, was vielleicht einige Neider auf den Plan rufen mag. Doch Sie als optimistischer Jupiter-Geborener lassen sich von einigen wenigen Unkenrufen nicht die Freude am Leben verderben. Im Herbst könnten dann aus den unverbindlichen Flirts aus dem Frühjahr mittlerweile Freundschaften auf Facebook entstanden sein, die bei einem persönlichen Treffen von jeder Menge Herzklopfen begleitet werden.

Anzeige