GESUNDHEIT GESUNDHEIT

So stoppen Sie Falten

So stoppen Sie Falten
© Sibear - Fotolia

Männer werden interessanter mit den Jahren. Frauen bekommen Falten. Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit. Aber Jammern hilft nichts - davon gibt es höchstens noch mehr Falten - und graue Haare dazu. Die richtige Pflege muss her. Dass es wirklich gewisse Inhaltsstoffe gibt, die eine schönmachende Wirkung haben, bestätigt auch Tatjana Pavicic von der Klinik für Dermatologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Gemeinsam mit Kollegen der GD-Fachgruppe Dermokosmetik hat sie Literaturdatenbanken nach Studien zur Wirksamkeit von Anti-Aging-Substanzen durchforstet.

Das Ergebnis: Es gibt nur wenige Wirkstoffe, die halten was sie versprechen. Diese sind Vitamin A, Vitamin-A-Derivate wie Retinol und Retinaldehyd, Vitamin C, Alpha-Liponsäure sowie bestimmte Aminosäureketten, insbesondere Pentapeptide sorgen für eine glattere Haut. Um zu überprüfen, ob Ihre Gesichtscreme die richtigen Inhaltsstoffe aufweisen, brauchen Sie nur auf die Packung zu gucken. Denn die Hersteller sind dazu verpflichtet, diese abzudrucken.

Populäre Stoffe wie das von vielen Firmen verwendete Coenzym Q10 konnte laut Tatjana Pavicic keine glättende Wirkung zugeschrieben werden. Ebenso der Gruppe der pflanzlichen Polyphenole wie Grünteeextrakt, Ginkgo, Resveratrol aus Trauben und Aloe Vera. „Diese Substanzen müssen nicht zwangsläufig schlecht sein, es gibt aber auch keinen Nachweis, dass sie in der Haut dorthin gelangen, wo sie wirken sollen“, sagt Pavicic. Das Selbe gilt für Extrakte aus Calendula sowie Oliven- und Mandelöl. „Dabei handelt es sich um Stoffe oder Stoffgemische, die auf Vorbildern aus der Natur basieren“, sagt Pavicic. Sie geht davon aus, dass darunter viele wirksame Substanzen sind. „Nachprüfen lässt sich das allerdings nicht.“

Was hilft noch?

So stoppen Sie Falten
© Arman Zhenikeyev

Gut für die Haut

Models werden oft gefragt, wie sie bloß so jung und knackig aussehen. Die allgemeine Antwort: viel Wasser trinken und Obst essen. Und auch wenn es fast wie eine Floskel klingt, es ist wahr. Vitamine und Wasser in Cremes sind gut und schön. Besonders wirken sie aber von innen: Eine vitaminreiche Ernährung und viel Wasser spenden der Haut Nährstoffe und Feuchtigkeit. Genügend Schlaf und Entspannung sowie viel Bewegung an der frischen Luft versorgen Ihre Haut mit Sauerstoff und verschaffen ihr einen rosigen Teint. Im Sommer sollte unbedingt zur Sonnenmilch gegriffen werden und die ein UV-Schutz in der täglichen Gesichtcreme ist ein absolutes Muss.

Gift für die Haut

Die Sonne und insbesondere Sonnenbrand sind die Hauptursachen für vorzeitige Hautalterung. Schützen Sie unbedingt Ihre Haut und übertreiben Sie es nicht mit den Sonnenbädern. Greifen Sie lieber zur Tönungscreme oder zum Selbstbräuner, wenn Sie auf die Bräune nicht verzichten können.

Alles was Spaß macht, ist der Schönheit nicht unbedingt zuträglich: Durchzechte Nächte lassen die Haut alt und grau erscheinen. Auch Rauchen und Alkohol beschleunigen die Faltenbildung. Und Städter steht das Alter auch schneller ins Gesicht geschrieben. Denn Luftverschmutzung schiebt das Altern der Haut erst richtig an.

Haben Sie denn Anti-Aging überhaupt schon nötig? Machen Sie den Test.

Anzeige