LEBEN LEBEN

So reagiert das Netz auf die krasse Geburtstags-Anzeige

Ehrliche Geburtstags-Anzeige: So reagiert das Netz
Ehrliche Geburtstags-Anzeige: So reagiert das Netz „Schade, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin!“ 00:01:21
00:00 | 00:01:21

„Schade, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin!“

Zum 18. Geburtstag ihres Sohnes Lukas haben sich diese Eltern etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie schalteten eine Anzeige in der Zeitung, in der sie ihm auf sehr spezielle Art gratulieren: „Bleib so wie du bist, chille und zocke so oft es geht, lass alle Klamotten auf dem Boden liegen, sammle leere Flaschen, Geschirr und Gläser auf dem Schreibtisch, helfe nicht im Haushalt und mähe bloß nicht den Rasen! Nur so lieben wir dich!“

Damit Lukas auch weiß, wer ihm da gratuliert, fügen Mama und Papa noch hinzu: „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von deiner Köchin, von deinem Chauffeur, deiner Putzfrau, deinem Geldinstitut, deinem Getränkelieferanten und deinem Partyservice.“

Diese Anzeige spricht offenbar vielen Eltern aus dem Herzen. Auf Facebook schreibt Brigitte: „Ich glaube eine solche Anzeige könnten 90% der Eltern aufgeben, und dennoch lieben wir unsere Kids heiß und innig!!!“

Denis scheint selbst ein Sohn wie Lukas gewesen zu sein und fragt deshalb seine Eltern: „Gaby & Karlheinz, warum habe ich keine so schöne Anzeige bekommen und ich hab so viel Klamotten immer liegen lassen und immer alles gegeben nicht im Haushalt zu helfen :D.“

Und manche Facebook-User hätten diese Anzeige gerne auch für ihre Kids genutzt, so wie Sabine: „Schade, dass ich vor ein paar Jahren nicht auf diese Idee gekommen bin ;).“

Wie das Netz sonst auf die ungewöhnliche Anzeige der Eltern reagiert hat, sehen Sie im Video.

Anzeige