GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

So gut ist violettes Obst und Gemüse für den Körper

Nicht nur im Trend, sondern auch richtig gesund
Nicht nur im Trend, sondern auch richtig gesund Violettes Obst und Gemüse 00:00:30
00:00 | 00:00:30

So gesund sind Holunderbeere, Aubergine & Co.

Wer hätte das gedacht: Trendfarben gibt es nicht nur bei Klamotten, sondern auch bei Lebensmitteln! Allerdings sehen Holunderbeere, Aubergine & Co. auf dem Teller nicht nur toll aus, sondern wirken sich laut Ernährungsexperten auch noch positiv auf unsere Gesundheit aus. 

Pflanzenfarbstoff Anthocyan wirkt sich besonders gut auf die Gesundheit aus

Falls es beim nächsten Einkauf farbenfroh sein darf, greifen Sie doch auch mal zu violetten Speisen! Egal ob Auberginen, Brombeeren oder Blaukraut - die Farbe Lila liegt bei Lebensmitteln derzeit voll im Trend. Und nicht nur das: Das violette Obst und Gemüse enthält außerdem noch jede Menge B- und C-Vitamine sowie viele Mineralien. Besonders gesund sind allerdings die Stoffe, die die Lebensmittel überhaupt erst färben: Anthocyane. 

Pflanzen sind meist den ganzen Tag direktem Sonnenlicht und Strahlen ausgesetzt. Um ihre Früchte davor zu schützen, bilden manche Pflanzen spezielle Stoffe, die sogenannten Polyphenole. Zu diesen Farbstoffen zählen auch Anthocyane, die bei blauen, roten, blauschwarzen oder eben violetten Gemüsearten und Früchten vorkommen. Sie sind also ein natürlicher Sonnenschutzfaktor für die Pflanzen.

Doch auch für uns können diese Stoffe sehr nützlich sein: So dienen sie als sehr kraftvolle Antioxidantien und schützen unsere Zellen vor Alterung und Entartung. Außerdem sollen sie beim Menschen das Sehen verbessern und entzündungshemmend beziehungsweise gefäßschützend wirken. Auch stärken die lila Speisen unser Immunsystem und wirken sich positiv auf Blutdruck und Cholesterinspiegel aus. 

Anzeige