HAARPFLEGE

So glätten Sie Ihre Haare ganz ohne schädliche Hitze

von
4 verhängnisvolle Fehler beim Haare glätten
4 verhängnisvolle Fehler beim Haare glätten Vorsicht mit dem Glätteisen 00:00:42
00:00 | 00:00:42

Dauert zwar etwas länger, ist aber viel gesünder

Oft müssen unsere Haare schon so einiges beim Styling aushalten. Dabei setzen ihnen nicht nur Lockenstab und Föhnhitze, sondern auch das Glätteeisen gehörig zu. Wenn Sie Ihre Haare dennoch lieber glatt statt kraus tragen, haben wir ein paar Tipps, wie Sie Ihre Mähne ganz ohne schädliche Hitze glätten können.

Zucken Sie auch immer zusammen, wenn Sie das Glätteeisen ansetzen und es leicht zischt, gefolgt von einer feinen, aufsteigenden Rauchwolke? Das muss nicht sein, denn es gibt auch schonendere Möglichkeiten, wie Sie krause oder lockige Haare glatt bekommen – und zwar ganz ohne Hitze und Angstschweiß auf der Stirn! Voraussetzung: Ihr Haar sollte nicht zu dick sein.

Shampoo & Spülung

Es gibt spezielle Shampoos und Spülungen für seidenglattes Haar. Sie geben dem Haar viel Feuchtigkeit und verleihen ihm so Schwere und eine ebene Struktur. Zusätzlich können Sie auch noch eine Glättungs-Creme, ein Serum oder Öl in Ihr Haar massieren, um das Ergebnis zu optimieren.

Kalte Föhnluft

Hier sind zugegebenermaßen etwas Zeit und Geduld gefragt, aber glatt werden Ihre Haare mit kalter Föhnluft dennoch. Dabei benutzen Sie am besten eine Bürste mit möglichst großer Fläche. Mit ihr lassen sich die Haare nämlich schneller trocknen und Sie kämmen Ihre Mähne beim Föhnen glatt.

Lockenwickler

So paradox es klingt, aber mit Lockenwicklern können Sie ebenfalls für glattes Haar sorgen. Nehmen Sie dafür Lockenwickler in Jumbo-Größe – sonst entstehen tatsächlich mehr Locken als glattes Haar. Drehen Sie Ihr noch feuchtes (!) Haar fest und glatt auf die Wickler und befestigen sie mit Pins. Lassen Sie Ihre Haare lufttrocknen. Wenn Sie die Wickler herausnehmen, sind Ihre Haare glatt und dank der Jumbo-Wickler dennoch füllig.

Haare um den Kopf wickeln

Eine etwas aufwändigere, aber dennoch effektive Möglichkeit, Ihre Haare ohne Hitze zu glätten, ist mit einer Wickel-Methode, die Toca genannt wird. Dabei kämmen Sie Ihre Haare zunächst sorgfältig durch, bis keine Knoten mehr da sind. Kämmen Sie Ihre Haare dann mit einem möglichst feinzahnigen Kamm nach hinten und binden Sie einen sehr straff sitzenden Pferdeschwanz. Warten Sie, bis die straffen Haare vom Ansatz getrocknet sind.

Nun können Sie den Zopf öffnen und glattkämmen. Sollten die Haarlängen ebenfalls getrocknet sein, sprühen Sie diese wieder etwas mit Wasser ein. In einem zweiten Schritt teilen Sie die feuchten Haarlängen in kleine Strähnen und wickeln diese von rechts nach links und umgekehrt um Ihren Kopf – ähnlich wie ein Stirnband. Stecken Sie sie mit Klammern fest und warten Sie, bis die Haare getrocknet sind. Danach können Sie die festgesteckten Strähnen wieder öffnen und vollständig glattkämmen.

Entstellt nach Beauty-OP
Entstellt nach Beauty-OP So entstellt sah Carol nach den Injektionen aus 00:01:18
00:00 | 00:01:18

Sie interessieren sich für weitere Themen aus dem Bereich Beauty? Dann klicken Sie sich gerne durch unseren Video-Bereich!

Anzeige