GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Slipeinlagen im Test: Welche ist die beste?

Slipeinlagen im Test: Welche ist die beste?
© deutsche presse agentur

Wer denkt, dass es bei Slipeinlagen kaum Unterschiede gibt, irrt gewaltig. Die meisten Frauen erhoffen sich von einer Slipeinlage ein sicheres Gefühl und einen guten Tragekomfort. Stiftung Warentest hat nun 24 Slipeinlagen auf diese und andere Kriterien geprüft. Welche Slipeinlage ist die Beste?

Für den Praxis-Test haben 100 Frauen jeweils alle 24 Slipeinlagen im Alltag getestet. Anschließend sollten sie die jeweilige Slipeinlage anhand eines Fragebogens bewerten. Danach wurden alle Fragebögen ausgewertet und ein Mittel- oder Durchschnittswert für die einzelnen Kriterien sowie eine Gesamtnote für die entsprechende Slipeinlage errechnet.

Zudem wurde der Schutz des Slips durch die Slipeinlage auch noch einmal in einem seperaten Labortest überprüft. Dazu wurden die Slipeinlagen mit einer genau bestimmten Menge Flüssigkeit benetzt. Dann wurde die Zeit gemessen, bis die Flüssigkeit absorbiert war sowie die Menge an Flüssigkeit, die nicht aufgenommen wurde und als Restnässe zurückblieb. Mit Hilfe eines Filterpapiers wurde geprüft, inwieweit Feuchtigkeit von der Einlage zurück an die Haut gegeben wird.

Diese Kriterien wurden bewertet

Die Hauptkriterien der Bewertung waren neben dem Schutz des Slips (35 Prozent) und dem Tragekomfort (35 Prozent) das Anbringen und Entfernen (15 Prozent), die Verpackung und Deklaration (10 Prozent), und die Schadstoffbelastung (5 Prozent). Demnach wurden der Schutz und Sitz der Einlage am stärksten gewichtet. Das bedeutet auch, dass eine Slipeinlage,

die für den Schutz oder Tragekomfort nur die Note "befriedigend" erhalten hat, in der Gesamtwertung beziehungsweise dem test-Qualitätsurteil auch nicht besser als "befriedigend" abschneiden konnte.

Der Schutz des Slips wurde anhnand der Verschmutzung des Slips sowie des Labortests bewertet. Für die Bewertung des Tragekomforts waren vor allem die richtige Haftung im Slip, die Stabilität der Form, das Gefühl beim Tragen, die Passform sowie die Hautfreundlichkeit inklusive Rücknässe ausschlaggebend. Beim Anbringen und Entfernen spielte die Handhabung die größte Rolle. Mit der Beurteilung der Vepackung und Deklaration wurden fünf Expertinnen beauftragt. Diese bewerteten das Öffenen und Verschließen sowie die Informationen zum Produkt und der Entsorgung. Zudem wurden die Slipeinlagen auf folgende Schadstoffe hin geprüft: freies Formaldehyd, Phthalate, Azofarbstoffe, allergene Duftstoffe und Pestizide.

Ergebnisse:

Am besten schnitten die "Alldays always large" und "Alldays always normal" ab, die jeweils mit dem test-Qualitätsurteil "sehr gut" (1,5) beurteilt wurden. Insgesamt 16 Slipeinlagen schnitten mit der Gesamtnote "gut" ab. Darunter waren vor allem Produkte aus Discountern, wie beispielsweise Satessa extra groß/ Aldi (Nord) (2,0), Siempre Lang/ LIDL (2,0), Nathalie/ PENNY (2,0) und Jessa classic/ dm (2,1). Fünf Slipeinlage bekamen das Urteil "befriedigend", darunter Slipeinlagen klassisch/ REWE (2,8), K Classic Solena/Kaufland (2,9) und Doucelyn classic/ Schlecker (2,9).

Nur die Slipeinlage facelle classic/ Rossmann (3,8) kam nicht über ein "ausreichend" hinaus.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Alldays always large SEHR GUT (1,5)

Alldays always normal SEHR GUT (1,5)

Carefree plus large GUT (1,6)

Carefree with cotton extract GUT (1,6)

Satessa extra groß/ Aldi (Nord) GUT (2,0)

Siempre Lang/ LIDL GUT (2,0)

Sophie normal/ Netto GUT (2,0)

Floriola normal/ Norma GUT (2,0)

Nathalie/ Penny GUT (2,0)

Olivia extra lang/ Aldi (Süd) GUT (2,1)

Olivia normal/ Aldi (Süd) GUT (2,1)

Cosmea comfort normal GUT (2,1)

Jessa classic/ dm GUT (2,1)

Siempre normal/ Lidl GUT (2,1)

Duchesse classic/ Müller GUT (2,1)

Anzeige