Skurrile Familie: Dieses Pärchen lebt mit einer Puppe

Das Paar mit der Puppe: Seit 25 Jahren sind sie eine Familie

Das skurrile Pärchen A.J. Sapolnick und Dr. Mark Kirby tritt stets im Partnerlook auf. Doch es geht noch verrückter: Begleitet werden die Zwei dabei nämlich von einer Puppe namens Digby.

Digbys Geschichte beginnt in Paris: Als vor 25 Jahren immer mehr heterosexuelle Freunde von A.J. und Mark Kinder bekommen, beschloss das schwule Paar, dass auch sie so etwas wie ein Baby bräuchten. In einer Box auf einem Flohmarkt entdeckten die Zwei dann eine Puppe – völlig verdreckt und nackt. Doch das Paar spürte eine besondere Verbindung zu der Puppe und nahm sie für 7 Dollar mit.

Seitdem begleitet sie Digby – wie die Puppe heißt – auf Schritt und Tritt. Egal wo das Pärchen bisher hinreiste, ihr Baby-Ersatz war immer dabei. Für sie ist Digby nicht einfach ein Wesen, sie schreiben der Puppe Charakter, Geschmack und Gefühle zu. Ihr „Kind“ genieße das Leben und mache nur die Dinge, die es kulturell bereichern.

Jetzt planen die drei den nächsten Schritt: A.J. und Mark wollen heiraten und gemeinsam mit Digby eine richtige Familie gründen.

Anzeige