SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Sixpack-Mom Chontel Cuncan erntet Shitstorm: Diesmal wegen dem Köpfchen des Babys

Mit Sixpack in den Kreißsaal
Mit Sixpack in den Kreißsaal Fitness-Wahn in der Schwangerschaft 00:01:21
00:00 | 00:01:21

Babys Kopf nicht gehalten - Shitstorm für Sixpack-Mom

Chontel Duncan ist eine Sixpack-Mom. Schon in der Schwangerschaft zeigte sie ihren Mini-Babybauch - selbst hochschwanger war kaum ein Bauch erkennbar. Drei Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Jeremiah zeigt sich Chontel auch schon wieder in Top-Form - per Selfie. Jetzt erntet das Fitness-Model aber erneut einen Shitstorm.

Sixpack-Mom Chontel Duncan erntet Shitstorm wegen Baby-Selfie
Chontel Cuncan wird vorgeworfen, lieber auf ein gutes Selfie als auf den Kopf ihres Sohnes zu achten.

Die Internetgemeinde ist überhaupt nicht begeistert von diesem Bild. Da steht die frisch gebackene Mama Chontel Duncan drei Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Jeremiah, der mit 3,5 Kilo und 53 Zentimetern Länge auf die Welt kam, vorm Spiegel und knipst ihren ultraflachen After-Baby-Body. Auf dem Arm hat sie ihren süßen Sohn. Doch genau der ist nun Grund für die Entrüstung. Baby Jeremiah hebt seinen Kopf. Da der neugeborene Junge seinen Kopf aber noch nicht selber halten kann, fällt er ihm nach hinten weg. Dabei ist es immer enorm wichtig, den Kopf eines Babys zu stützen und zu halten, wenn sie es noch nicht selber können.

So hält man den Kopf eines Babys richtig

Entsprechend sind auch die Kommentare unter diesem Bild. Chontel wehrt sich hingegen. Jeremiah hätte genau in dem Moment den Kopf gehoben, als sie das Selfie schoss. Vorher lag sein Kopf ruhig auf ihrer Brust. Und auch nach dem Bild hätte er seinen Kopf wieder auf ihr abgelegt.

Ja, Babys können ihren Kopf selbstständig heben. Aber zum Halten ist die Nackenmuskulatur der kleinen Würmchen noch nicht genug trainiert. Um Verletzungen an der Wirbelsäule oder der Muskulatur vorzubeugen ist es daher um so wichtiger, Babys immer zu unterstützen.

Und so wird der Kopf eines Babys richtig gehalten: Halten Sie eine Hand immer im Nacken oder am Kopf des Babys, wenn Sie es auf dem Arm haben. Möchten Sie das Baby aus der Rückenlage hochnehmen, greifen Sie zuerst unter den Nacken und stabilisieren Sie so den Kopf, um ihn hochzunehmen. Möglich ist aber auch, das Baby über die Seite auf eine Ihrer Hände zu drehen, sod ass der Kopf in der Handfläche liegt. Danach folgt Ihre zweite Hand ebenfalls an den Hinterkopf des Kindes. Die Daumen greifen unter den Achseln nach vorn durch.

Anzeige