LIEBE LIEBE

Silent Dating: Kann man sich wirklich ohne Worte verstehen?

Liebesphilosophin Birgit Ehrenberg
Birgit Ehrenberg gibt Tipps in Sachen Liebe

Silent Dating - Daten ohne zu sprechen?

Der Traum fast aller Menschen, was die ideale Liebe angeht: Sich ohne Worte verstehen. So stellt man sich doch eine romantische Beziehung vor, zwei Herzen im Dreiviertel-Takt, zwei Seelen, die zusammen schwingen, ohne dass einer etwas sagen muss. Man liest quasi dem anderen von den Lippen ab, was er braucht und will, weil man ihm auf den Grund seiner Seele schauen kann. Das ist schön. So etwas gibt es auch wirklich, allerdings ist es selten, es gleicht quasi einem Wunder, wenn man dieser Art von Liebe begegnet.

Dieses Wunder in den ersten Minuten des Zusammenseins zu praktizieren, das allerdings ist ein wahnsinniges Unterfangen. Und es gibt Leute, die halten gerade diesen Wahnsinn für die optimale Voraussetzung, um herauszufinden, ob zwei Menschen ein gutes Paar abgeben. Beim ersten Date schweigen! Das ist wirklich der Hammer.

'Silent Dating' heißt diese neue Dating-Methode, sie ist gerade aus den USA nach Deutschland gekommen. Menschen, die sich beim Silent Dating gegenübersitzen, dürfen nicht miteinander sprechen.

Silent Dating: Vielleicht passiert ja ein Wunder

Das klingt zunächst sehr oberflächlich, schließlich bewerten sich die zwangsverstummten Teilnehmer lediglich anhand ihres Aussehens. Aber genauer betrachtet muss dies kein Kritikpunkt sein, finde ich. Oder? Unabhängig davon, ob es ein Date ist oder nicht, nimmt man sein Gegenüber doch immer erst einmal optisch wahr.

Aber dann wird geredet, so kennt man das. Und wenn es auch nur kurz ist – wie beim Speed Dating. Man versucht, sich so zu zeigen, wie man ist, das Wesentliche über einen selbst zu sagen, damit der andere weiß, woran er ist.

Beim Silent Dating dagegen darf nur per Mimik und Gestik kommuniziert werden. Damit das Ganze nicht grotesk wirkt, dürfen die Singles einander auch Nachrichten auf Zetteln zukommen lassen. So können zumindest die Eckdaten ausgetauscht oder Komplimente gemacht werden. Und ein "Du hast wunderschöne Augen" geht einem Mann wahrscheinlich leichter von der Hand als über die Lippen. Das stille Rendezvous ist auf jeden Fall eine große Hilfe für Schüchterne, das muss ich sagen.

Doch die Frage ist, ob man wirklich im Minutentakt (die Uhr tickt ebenso wie beim Speed Dating, und nach fünf bis sieben Minuten ist die Zeit um) mit Grimassenschneiden ausdrücken kann, wer man ist. Vielleicht geht das, wer weiß. Ich halte es durchaus für möglich. Es ist einen Versuch wert.

Fazit: Wer schon alle möglichen Dating-Formen ausprobiert hat, sollte diese Variante auch testen. Vielleicht passiert ja das Wunder – und Ihr könnt später sagen: "Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir verstanden uns auf Anhieb ohne Worte!"

Ich drücke für alle möglichen Wunder die Daumen, Eure Birgit

Anzeige