MODE MODE

Shapewear: Günstige und teure figurformende Wäsche im Test

Muss Shapewear wirklich teuer sein?
Muss Shapewear wirklich teuer sein? Figurformende Wäsche im Test 00:05:05
00:00 | 00:05:05

Was taugt günstige Shapewear?

Flacher Bauch und schlanke Taille - mit der sogenannten Shapewear kann das angeblich jede Frau ganz einfach haben. Aber macht die moderne Miederwäsche wirklich schlanker und ist sie überhaupt bequem? Wir testen drei verschiedene Modelle in verschiedenen Preisspannen getestet und zeigen Ihnen, ob die Schummelwäsche tatsächlich für jede Frau geeignet ist.

Shapewear: Günstige und teure figurformende Wäsche im Test
Shapewear muss nicht teuer sein - oder?

Mode-Expertin Stephanie Zarnic nimmt die Shapewear-Teile für uns unter die Lupe. Getestet werden eine Shape-Hose für acht Euro aus dem Discounter, ein Top für 16 Euro von einem Online-Versand und ein Shape-Kleid für 19 Euro aus dem Kaufhaus. Damit wir wissen, wieviel Zentimeter die Formwäsche wegzaubert, werden die Testerinnen vermessen.

Als erstes wird die Passform getestet: Die Shapehose ist recht eng, so dass der Stoff an den Beinen leicht einschneidet. Wer dazu neigt, dem könnte hier ein Venestau drohen. Das Top sitzt besser, drückt an den Armen aber auch ein wenig. Am besten schneidet das Kleid ab.

Um die Bewegungsfreiheit zu testen, lassen wir die Testerinnen im Fitnessstudio tanzen. Die Shapewear sollte im Idealfall alle Aktivitäten mitmachen. Fazit: Etwas unbequem beim Sport sind alle drei Teile. Das Shape-Top hat aber am besten die Form bewahrt. Doch nun zum wichtigsten Punkt: dem Formeffekt. Die normale Kleidung soll mit Shapewear viel besser passen. Stimmt das?

Unser Test-Sieger: Das Shape-Oberteil für 16 Euro vom Online-Versand. Es sitzt gut, verrutscht nicht bei Bewegung und mogelt ordentlich Pfunde weg. Um schöne Kurven durch Shapewear zu bekommen, muss man also kein Vermögen ausgeben.

Anzeige