BEAUTY BEAUTY

Shampoo ohne Silikone: Deswegen sollten Sie silikonfreie Shampoos benutzen

Bild: Warum ist Shampoo ohne Silikone die bessere Wahl?
Shampoo ohne Silikone ist die gesündere Variante für makelloses Haar. © Getty Images, martin-dm

Immer öfter hört man, dass man beim Kauf von Haarpflegeprodukten darauf achten sollte silikonfreie Varianten zu kaufen. Doch was macht Shampoo ohne Silikone so attraktiv für den Verbraucher und welche Produkte sind wirklich zu empfehlen?

Shampoo ohne Silikone ist die bessere Alternative

Viele der von uns genutzten Haarpflegeprodukte enthalten synthetisch hergestelltes Silikon, wie Dimethicon, Amodimethicon, Trimethicon oder Dimethiconol. "Silikone legen sich an die Haarschuppen, machen das Haar geschmeidig und vermitteln das Gefühl, es sei gesund", beschreibt Ansgar Banert, Fachsbereichsleiter der hessischen Friseurinnung der Zeitschrift 'Öko-Test'.

Doch in Wahrheit können sich die Silikone auf dem Haar ablagern und versiegeln es so. "Das kann dazu führen, dass sich das Haar schlechter färben lässt", erklärt der Friseurmeister. "Wer ständig silikonhaltige Produkte anwendet, muss mit dem Build-up-Effekt rechnen: Eine Silikonschicht legt sich über die andere – das Haar wird schwer und trocknet unter dem Silikonmantel aus." Banerts Fazit: "Silikon pflegt das Haar daher nur scheinbar." Doch nicht nur aus Beauty-Gründen ist Shampoo ohne Silikone zu empfehlen:

Auch für die Umwelt sind silikonfreie Produkte gut. Ein Gutachten des Umweltbundesamtes stuft Silikonöle aus Wasch- und Reinigungsmitteln als schwer abbaubar ein. Dies lasse sich auch auf Dimethicone aus der Kosmetik übertragen, so das Umweltbundesamt.

Zu glatt, zu fein, zu kurz: Shampoos sollen helfen
Zu glatt, zu fein, zu kurz: Shampoos sollen helfen Das können die Beauty-Produkte wirklich 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Die Umstellung auf silikonfreies Shampoo

Wenn Sie Ihr silikonhaltiges Shampoo gegen ein Shampoo ohne Silikone austauschen wollen, sollten Sie darauf achten, dass auch andere Pflegeprodukte, die Sie verwenden, silikonfrei sind, da Ihre Bemühungen sonst für die Katz‘ sind.

Außerdem kann es gut sein, dass sich Ihre Haare in der ersten Zeit, in der Sie das silikonfreie Shampoo nutzen, sehr trocken und spröde anfühlen. Das kommt daher, dass die Silikonschicht, die sich über die Zeit aufgebaut hat, nach und nach abgespült wird und das geschädigte trockene Haar freigibt. Der vermeintliche pflegende Effekt des Silikons fällt also weg. Steuern Sie hier am besten mit einer reichhaltigen, feuchtigkeitsspendenden Haarkur gegen, die Sie einmal in der Woche anwenden.

Silikonfreie Shampoos im Test: Das sind die besten Haarpflegeprodukte ohne Silikon

Auf Silikon im Shampoo möchten viele Verbraucher verzichten. Daher gibt es immer mehr Shampoo ohne Silikone – aber halten sie auch, was sie versprechen? 'Öko-Test' hat 29 Shampoos getestet. Die gute Nachricht: In keinem war Silikon enthalten und außer einem wurden alle Shampoos mit 'sehr gut' oder 'gut' bewertet.

Unter den 29 Shampoos ohne Silikone waren neun, die als Naturkosmetik zertifiziert sind. Sie alle erhielten die Bestnote, darunter auch das 'Alverde Glanz-Shampoo Zitrone Aprikose' von dm oder das 'Weleda Hafer Aufbau-Shampoo'. Von den anderen silikonfreien Shampoos erhielten immerhin vier die Note 'sehr gut', zum Beispiel 'Fructis Purer Glanz kräftigendes Shampoo' von Garnier.

Mit 'gut' wurde neben zwölf anderen auch das 'Schauma Silikonfrei Pflege-Shampoo' von Schwarzkopf & Henkel benotet. Das 'Herbal Essences Clearly Naked Glanz-Shampoo' von Procter & Gamble fiel allerdings als einziges mit Pauken und Trompeten durch und bekam ein 'Ungenügend'.

Finden Sie in unserer Galerie die genannten und weitere Shampoos ohne Silikone:

Wie schminke ich mich richtig? Tipps für jede Gesichtsform
Wie schminke ich mich richtig? Tipps für jede Gesichtsform Make-up-Trends 2017 00:05:58
00:00 | 00:05:58

Finden Sie in unserer Video-Playlist weitere interessante und spannende Beiträge zu den Themen Make-up, Körperpflege, Hairstyling und Mode. Viel Spaß beim Durchklicken!

Anzeige