Sexismus-Debatte: 50.000 Mal getwittert

Erstmals liegen konkrete Zahlen zum Ausmaß der Debatte über Sexismus auf dem Online-Netzwerk Twitter vor. Die Feministin Anne Wizorek rief für das Thema Ende Januar das Schlagwort 'Aufschrei' aus, das wie in dem Kurznachrichtendienst üblich mit einem Rautezeichen (#) versehen und als 'Hashtag' bezeichnet wird.

Das Schlagwort benutzten zwischen dem 25. und 31. Januar rund 15.000 Menschen, ergab eine Auswertung der Braunschweiger Programmiererin Lena Schimmel, berichtet der 'Spiegel. #Aufschrei kam demnach in 49.000 Twitter-Nachrichten und mindestens 30.000 Weiterleitungen von Nachrichten vor. Die Debatte wurde durch die Beschwerde einer Journalistin über angebliche sexistische Äußerungen des FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle ausgelöst.

Anzeige