LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Sex und Alkohol: Für viele Frauen das perfekte Paar

Sex und Alkohol
Sex und Alkohol: Für viele Frauen gehört das zusammen

Mehr Mut beim Sex? Frauen greifen zum Alkohol

Es gibt ja immer wieder Studien, die uns in Erstaunen versetzen. Und meistens kommen sie aus England. Dort wurde nun eine neue Untersuchung veröffentlicht. Das Ergebnis: Erschreckend viele Frauen trinken angeblich regelmäßig vor dem Sex Alkohol - sechs Prozent hatten nach eigener Aussage sogar noch nie Sex, ohne vorher zu trinken. Und fast die Hälfte gab an, zumindest beschwipst gewesen zu sein, bevor sie mit einem Mann das erste Mal ins Bett gegangen ist. Sex und Saufen - eine fatale Paarung. Kathry Lakeland, die die Studie in Auftrag gab, sieht darin einen Hinweis darauf, "dass es vielen Frauen immer noch an genügend Selbstbewusstsein fehlt. Sie brauchen - in Form von Alkohol - einen Push, bevor es ins Schlafzimmer geht."

Von Ursula Willimsky

Gehören Schnappseln und Schnackseln tatsächlich für viele Frauen zusammen? Ist es wirklich so, dass viele Frauen sich selbst schön saufen, bevor sie zur Sache kommen? Haben so viele Frauen ein so schlechtes Bild von sich und ihrem Körper, dass sie sich nur trauen, wenn sie mit Alkohol ihre Hemmungen abgebaut haben?

14 Prozent trinken Alkohol, bevor sie Sex haben

Lakelands Interpretation der Studie läuft darauf hinaus. Die Frau arbeitet, nebenbei bemerkt, für einen Hersteller von Waschlotionen für den Intimbereich. Für ihre Studie ließ sie 3000 Frauen befragen. Und davon gaben 48,5 Prozent bereitwillig zu, dass ihnen Sex unter Alkohol-Einfluss mehr Spaß macht. Besonders erschreckend: Sogar 14 Prozent der Frauen, die in einer festen Partnerschaft leben, trinken angeblich grundsätzlich Alkohol, bevor sie mit ihrem Mann oder Freund schlafen. Und drei Vierteln der Frauen sei es generell lieber mit Alkohol. Nun, böse Zungen - nicht nur in Großbritannien - behaupten, dass diese Frauen eventuell weniger sich selbst schön trinken als den Gatten.

Andererseits kann an den Zahlen tatsächlich etwas dran sein: Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland etwa 12 Prozent der Frauen zumindest übermäßig viel trinken, wenn sie nicht sogar schon der Sucht verfallen sind. Rein statistisch gesehen muss es also wirklich eine große Zahl geben, die regelmäßig angeheitert ins Bett fällt - ob nun mit Sexualpartner oder ohne.

Mit Alkohol wird's gefährlich

Sex und Alkohol
Der Mutmacher Alkohol kann Ihnen auch gefährlich werden.

Vier von zehn Frauen sind laut Studie "immer" angetrunken, bevor sie das erste Mal mit einem Mann ins Bett gehen. Alkohol - der große Mutmacher und Enthemmer? Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kann die Zahlen aus England weder bestätigen, noch widerlegen. Dafür wissen die deutschen Experten, dass in 45 Prozent der Fälle, in denen beim Sex mit einem - noch - Unbekannten das Kondom weggelassen wurde, Alkohol eine Rolle spielte. Im Urlaub verführen Caipirinha und Co. sogar 55 Prozent aller One-Night-Stand-Willigen dazu, es ohne zu tun. Mädels, lasst die Finger vom Cocktail-Glas, wenn ihr Spaß haben wollt! HIV ist ein anderes Kaliber als ein Alkohol-Kater. Und schwanger werdet ihr - und nicht der Typ, der euch auf einen Drink eingeladen hat.

Die Durchschnitts-Engländerin, so die Studie weiter, hat mit acht Männern geschlafen. Bei fünf dieser Gelegenheiten war sie betrunken - und bei zwei dieser Gelegenheiten wiederum war sie so betrunken, dass sie sich am nächsten Tag nicht mehr an den Namen des Mannes erinnern konnte. Und an den Rest (Leidenschaft, Erfüllung, Spaß) vermutlich auch nicht. Schade eigentlich. Und bestimmt kein Schub fürs Selbstvertrauen.

Anzeige