Sex im Alter wird immer besser

Sex im Alter wird immer besser
?????? © picture-alliance/ ZB, Jörg Lange

Sex im Alter kann sehr erfüllend sein

Altwerden lohnt sich. Es gibt etwas, worauf wir uns freuen können. Der Sex wird nämlich immer besser. Der wahre Höhepunkt kommt erst mit 80! Laut einer Studie der Uni Kalifornien haben sexuell aktive Seniorinnen nicht nur regelmäßige, sondern vor allem äußerst intensive Orgasmen. Wie passt das in die Welt, in der die Frauen eigentlich gar nicht jung und schön genug sein können? Das Tabu-Thema Sex im Alter überrascht wohl nicht nur die Wissenschaftler.

Von Dagmar Baumgarten

Ein Kollege hat mir schon vor Jahren erzählt, dass in Altersheimen ziemlich die Post abgeht. Passt irgendwie nicht zusammen, die Vorstellung von gebrechlichen Greisen und leidenschaftliche Lust. Deshalb wollte ich es auch erst gar nicht glauben. Aber er hatte in diversen Heimen recherchiert. Überall bestätigte es sich, dass sich hinter den verschlossenen Türen durchaus noch was abspielt, was den Begriff Bettlägerigkeit in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt.

Wissenschaftler aus Kalifornien überrascht das wenig. Sie haben mehr als 800 Frauen befragt. Deren Durchschnittalter war 67 Jahre. Über die Hälfte von ihnen sagte, dass sie in den letzten vier Wochen sexuell aktiv waren. Davon kamen zwei Drittel oft, oder immer zum Höhepunkt. Und laut Befragung fiel das den über 80jährigen am leichtesten. Sie erlebten diesen Höhepunkt auch noch genauso befriedigend wie Frauen in den 40ern .

Also erreicht man im Alter automatisch das erotische Paradies? Schöne Vorstellung, aber leider ist das wohl doch nicht so einfach. Denn hier gibt es eine ganz klare Trennung. Es gibt die älteren Frauen, die ihre Lust weiterhin intensiv genießen, aber es ist eben nur die Hälfte der 800 befragten Studienteilnehmerinnen. Die andere Hälfte empfindet nämlich so gut wie gar kein erotisches Verlangen mehr. Der Grund sind die faulen Hormone. Denn durch die Abnahme von Östrogen in den Wechseljahren sinkt sowohl die Libido als auch die Feuchtigkeit der Scheide.

Im Alter lässt man sich beim Sex viel Zeit

Dagegen gibt es natürlich Salben, und auch Hormonpräparate. Aber ist das wirklich das einzige Problem? Leider nein, denn zu einem erfüllten Sexleben gehört auch ein Partner. Und oft müssen die Frauen im Alter die Sexualität mit sich alleine genießen. Denn die reifen Männer plagen oft Potenzprobleme. Und wenn noch alles funktioniert wendet sich davon ein Großteil lieber den jüngeren Frauen zu. Aber es gibt immer mehr Männer, die die Vor- und Nachteile einer jungen Liebhaberin gegeneinander abwägen.

Klar gucken auch ältere Männer lieber jungen knackigen Frauen hinterher. Doch es gibt durchaus Senioren, die die Vorzüge einer reifen Frau zu schätzen wissen. Statt Stress, weil sie noch mit der jüngeren mithalten müssen, suchen sie die Entspannung bei einer Gleichaltrigen, bei der sie sich viel eher fallen lassen können. Weil sie Schwächen viel eher verzeiht. Und auch weil eine ältere Frau weiß, was sie will. Dadurch erlebt sie ihre Lust intensiver, und das gibt wiederum den Männern den erotischen Kick. Weitere Vorteile sind natürlich, dass Verhütung ebenso wenig eine Rolle spielt, wie der Nachwuchs, der oft Aufmerksamkeit benötigt. Man kann sich im Alter also jede Menge Zeit lassen.

Das ist wohl auch das Geheimnis des sexuellen Erfolgs. Ältere Menschen haben nicht mehr Sex als Jüngere. Da sie dabei aber viel weniger Perfektions-Duck verspüren, genießen sie ihn einfach intensiver. Und deshalb steigt bei sinkender Quantität die Qualität der Lust an. Dabei kann man übrigens nachhelfen. Denn es machte einen deutlichen Unterschied, ob die Frauen sportlich noch aktiv waren. Also ruhig öfter mal das Bauch, Beine, Po Programm durchziehen. Für die Quälerei auf der Matte wird man nämlich mit Spaß auf der Matratze bis ins hohe Alter belohnt.

Anzeige