LEBEN LEBEN

Sensations-Frühchen Michael feiert seinen ersten Geburtstag

Super-Frühchen feiert ersten Geburtstag
Die Ärzte gaben dem kleinen Michael keine Chance, als seine mit ihm schwangere Mutter in der 18. Woche das Fruchtwasser verlor. Jetzt feiert er seinen ersten Geburtstag. © action press, Paul Lewis/REX

Ärzte gaben ihm keine Chance, aber seine Mutter kämpfte um sein Leben

Er war ein Sensations-Frühchen, jetzt feiert Michael Maloney seinen ersten Geburtstag: Seine Mutter Michelle Maloney aus Coventry verlor das Fruchtwasser, als sie in der 18. Woche mit ihm schwanger war. Die Ärzte rieten zu einer Ausschabung, denn sie würde das Kind sowieso verlieren. Doch die Mutter wollte nicht daran glauben - und kämpfte erfolgreich um ihr Kind

Nach Meinung der Ärzte würde der Embryo innerhalb von höchstens zehn Tagen auf jeden Fall abgestoßen werden. Aber Michelle wollte ihr Kind austragen, denn unmittelbar bevor die Fruchtblase platze, hatte sie den ersten Tritt ihres Kindes gespürt. Michelle schaffte es, gegen jede ärztliche Meinung den Fötus weitere acht Wochen auszutragen, berichtet die 'Daily Mail', so dass der kleine Michael ein 26-Wochen-Kind wurde. Er wog bei seiner Geburt nicht einmal 800 Gramm.

Auch bei der Geburt gab es Komplikationen: Michael atmete nicht und die Ärzte kämpften 20 Minuten um sein Leben. Dann endlich war die Hürde genommen und er konnte in einem Brutkasten weiter gepäppelt werden. Heute geht es Michael nach Aussagen der Eltern "prächtig". Er habe sich großartig entwickelt, auch wenn er noch immer einiges nachzuholen hat.

Seinen ersten Geburtstag feiert Michael mit seiner Familie. Mit ihm freuen sich die Eltern Scott und Michelle sowie seine älteren Geschwister Lily (4) und der zwei Jahre alte Patrick.

Anzeige