FITNESS FITNESS

Seniorensport - So bleiben Sie auch im Alter fit

Seniorensport für die Gesundheit
Seniorensport für die Gesundheit Trainingstipps für Senioren 00:02:45
00:00 | 00:02:45

Mit zunehmenden Alter wird Seniorensport immer wichtiger

Gerade für Senioren und ältere Semester ist das richtige Trainings- und Bewegungsprogramm ein wichtiges Thema. Selten ist das Training wirklich auf ihre Bedürfnisse abgestimmt. Aus diesem Grund belasten ältere Menschen ihren Körper oft wie in jüngeren Jahren oder auch gar nicht. Beides ist falsch. Mit diesen Tipps zum Seniorensport machen Sie es richtig!

Bleiben Sie fit im Alter!

Im Video gibt Professor Ingo Froböse wertvolle Tipps, auf was es beim Seniorentraining ankommt und erklärt, wo der Unterschied zum Training mit jüngeren Menschen liegt. Da ältere Menschen veränderte Anpassungs- und Regenerationsprozesse haben, muss man sich damit auseinandersetzen, was für ältere Körper spezifisch und im Training sinnvoll ist.

Ältere Menschen haben in ihrem Alltag nicht mehr so hohe Belastungssituationen zu meistern und müssen diese im Training "nachstellen". Dies gelingt, indem die schnellen und großen Muskelfasern trainiert werden. Die Muskulatur der Senioren muss, entgegen vieler Lehrbücher, hoch, intensiv und kontrolliert beansprucht werden. "Je oller, desto doller", ist das Motto für das Krafttraining im Alter.

Die zweite Komponente ist das Ausdauertraining, das parallel zum Krafttraining absolviert werden muss. Hierbei geht es darum, die Ermüdungswiderstandsfähigkeit zu erhalten, den Blutdruck besser kontrollieren zu können und die Herzfrequenz in den Griff zu bekommen. Um das zu erreichen, dürfen Senioren nicht dauerhaft hoch intensiv trainieren. Professor Ingo Froböse rät zu einem moderaten, langandauernden Ausdauertraining mit Sportarten wie Nordic Walking, Rad fahren, Schwimmen. Hierbei ist es wichtig, immer ausreichend Sauerstoff zur Verfügung zu haben und die inneren Organe ständig ausreichend zu beanspruchen, damit eine optimale Fettverbrennung einsetzt. "Laufen ohne zu schnaufen" sollte das Motto sein. 

Neben Kraft- und Ausdauertraining ist auch die Beweglichkeit, die bei Senioren oft nachlässt, ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Je älter man wird, umso mehr muss man die Beweglichkeit erhalten. Eine gute Übung: Täglich die Arme an der Seite Ihres Körpers kreisen lassen. Auch das Knie und die Hüfte müssen beweglich bleiben, was Sie unter anderem mit Dehnübungen erreichen.

Muskeltraining intensiv, Ausdauertraining moderat, Beweglichkeitstraining täglich - das ist laut Froböse die beste Strategie für ein seniorengerechtes Training

Brustmuskulatur straffen in 5 Minuten: Pilates Workout mit Linda
Brustmuskulatur straffen in 5 Minuten: Pilates Workout mit Linda 00:05:48
00:00 | 00:05:48

Sie interessieren sich für Fitness-Themen? Dann klicken Sie sich doch mal durch unsere weiteren Videos. Bestimmt ist etwas Spannendes für Sie dabei.

Anzeige