Seltsame Essensvorliebe: Frau isst Bücher, ihre Zwillingsschwester Kerzen

Zwillinge teilen sich seltsame Essensgelüste

Anita Smith verschlingt für ihr Leben gern Bücher. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Die Engländerin isst sie. Und auch ihre Zwillingsschwester Adele hat sehr ausgefallene Essensgelüste. Die 50-Jährige verspeist am liebsten Kerzen.

Zwischen den Zwillingsschwestern ist die größte Streitfrage: Was schmeckt besser - Kerzen oder Papier? Bücher zu essen, kommt für Adele nicht in Frage: "Das ist total ekelhaft." Ihre Schwester dagegen kann Adeles Leidenschaft für Kerzen absolut nicht nachvollziehen: "Quatsch! Kerzenwachs ist viel ekliger", sagt Anita.

Die Vorliebe für Papier begleitet Anita schon seit ihrer Kindheit: "Als ich klein war, habe ich immer die alten Bustickets gegessen. Ich mochte den Geruch einfach so sehr, ich habe immer an denen rumgeknabbert. Als ich dann mit meiner Tochter schwanger war, habe ich den Geruch einfach wieder gebraucht und ihn in der Bücherei bei den alten Büchern wiedergefunden", erinnert sich die 50-Jährige. Seit ihrem ersten Ausflug in die Bücherei sind mittlerweile 24 Jahre vergangen. Nach eigenen Angaben isst sie bis zu drei Bücher am Tag. Im Laufe der Jahre soll sie bereits 3.000 verspeist haben. Je älter die Bücher sind, umso besser sei der Geschmack. "Für mich ist das wie für andere Leute Schokolade. Ich mag keine Schokolade, ich mag eben Bücher."

Anitas Schwager Jack macht diese Vorliebe fassungslos. "Ich leihe ihr keine Bücher mehr, weil ich die nie in einem Stück wieder zurückbekomme", sagt er und lacht dabei. Seine Frau Adele, die Mutter ihrer fünf gemeinsamen Kinder, geht mit ihrer seltsamen Leidenschaft sogar noch einen Schritt weiter. "Als ich Geburtstag hatte, hat meine Familie für mich eine Torte besorgt. Das erste, was ich davon gegessen habe, waren die Geburtstagskerzen. Meine Familie hat mich angeschaut, als wäre ich nicht ganz dicht. Ich habe die Kerzen dem Kuchen vorgezogen", erzählt sie. Adele sagt, dass sie im Laufe der Zeit schon mehr als 400 Kerzen gegessen habe.

"Beide haben sich immer weiter reingesteigert"

Psychologin Cordula Leddin kennt den Grund, warum dieses Zwillingspärchen so ein extremes Essverhalten an den Tag legt: "Für mich ist es eine spezielle Zwillingsproblematik, weil diese Zwillinge schauen, wie sie sich anders zeigen können, in welchem Punkt sie sich unterscheiden können. Die eine hat mit einer Essstörung angefangen, die andere hat nachgezogen und so haben sich beide immer weiter hineingesteigert."

Folgen für die körperliche Gesundheit hat dieses bizarre Essverhalten übrigens nach Aussagen von Ärzten nicht – solange Anita weiterhin nur die Ränder der Bücherseiten ohne Druckerschwärze isst, und Adele sich auch in Zukunft nur Kerzen aus reinem Bienenwachs schmecken lässt. Adeles Ehemann macht sich trotzdem Sorgen um seine Frau und die Folgen für seine ganze Familie. "Die Geschwister hatten eine schlimme Kindheit. Ich will da jetzt nicht weiter darauf eingehen, vielleicht hat das etwas damit zu tun, warum sie diese Dinge essen. Ich tue jedenfalls alles, um zu verhindern, dass das an unsere Kinder weitergegeben wird."

Anzeige