GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Seltene Autoimmunerkrankung HLH: 5-Jährige stirbt nach vermeintlicher Erkältung

Seltene Autoimmunkrankheit kostete 5-Jährige das Leben
Seltene Autoimmunkrankheit kostete 5-Jährige das Leben Ärzte dachten, sie hätte bloß die Grippe... 00:01:04
00:00 | 00:01:04

Erst Erkältungssymptome, dann Koma - SO gefährlich ist die Autoimmunkrankheit HLH

Es ist kaum in Worte zu fassen, wie sich Eltern fühlen müssen, wenn ihr geliebtes Kind plötzlich stirbt. Auch der Fall der kleinen Elizabeth Spencer (5) bewegt Menschen auf der ganzen Welt und macht unendlich traurig.

Elizabeth zeigte typische Symptome einer Erkältung mit Fieber und Kopfschmerzen. Ein Tag nach den Symptomen kollabierte das Mädchen und wurde in das Kinderkrankenhaus in Bristol (England) gebracht. Dort wurde sie in ein künstliches Koma versetzt - sie litt bereits an akutem Organversagen.

Elizabeth's Mutter, Natalia, und die Ärzte kämpften 18 Tage lang um das junge Leben, aber die seltene Autoimmunkrankheit hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH) ist sehr schwer zu bekämpfen.

Was ist HLH?

Die Krankheit äußert sich zunächst mit Grippe-ähnlichen Symptomen wie Fieber, Kopfschmerzen und geschwollener Lymphknoten.

Im Körper geschehen aber fatale Vorgänge: Durch eine Infektion (etwa durch Viren) kommt es zur Aktivierung von T-Zellen im Körper, die für die Immunabwehr zuständig sind und uns vor Viren und Baktieren schützen, und Makrophagen, die schädliche Zellen zerstören.

Bei der HLH-Erkrankung ist die Produktion der T-Zellen und Makrophagen so drastisch erhöht, dass die eigentlichen Helfer-Zellen auch gesunde Körperzellen vernichten. Es kommt zu enormen Schäden an den Organen und ist laut einer japanischen Studie in 75 Prozent aller Fälle tödlich.

Wieso konnte Elizabeth nicht gerettet werden?

HLH ist eine sehr seltene und schwer verlaufende Autoimmunkrankheit. Ärzte müssen sehr schnell handeln und zuerst den verantwortlichen Virus behandeln. Der Körper zerstört in sehr kurzer Zeit lebensnotwendige Organe. Deshalb ist die Krankheit in so vielen Fällen tödlich.

Wie es der Mutter von Elizabeth jetzt geht und wie sie mit dem schweren Verlust umgeht, zeigen wir Ihnen im Video.

Anzeige