SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Selfie bei der Geburt: SO sehen werdende Eltern wirklich aus

SO sind Männer im Kreissaal!
SO sind Männer im Kreissaal! Panik, Aufregung & Co. 00:02:00
00:00 | 00:02:00

Selfie bei der Geburt - ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Mütter müssen Unglaubliches leisten, um ihr Baby auf die Welt zu bringen. Sie brauchen viel Kraft und müssen oftmals mit großen Schmerzen umgehen. Keine Frage, dass die Frauen im Kreißsaal den Löwenanteil übernehmen, wenn das Kind auf die Welt kommt. Doch auch die Männer haben zu kämpfen - jedoch mit ganz anderen Problemen.

Ein Selfie bei der Geburt: Der werdende Vater freut sich, seine Frau im Hintergrund kneift die Augen zu vor Anstrengung.
Lächeln, bitte: Der werdende Vater freut sich und macht noch schnell ein Selfie, während seine Partnerin in den Wehen liegt.

Aufregung, Panik, Angst, Hilflosigkeit: Die Palette an Emotionen, mit denen die werdenden Väter zurechtkommen müssen, ist groß. Ein werdender Papa in Australien ist im Kreißsaal mit den Nerven total am Ende, als seine Frau ihn während der Geburt ihres Kindes fotografiert und das Bild ins Internet stellt.

Die ganze Geschichte und die Reaktionen darauf sehen Sie im Video.

Hat dieser Vater mit dem Kreißsaal-Selfie übertrieben?

Es wird aber auch nicht immer nur gelacht: Ein kurioses Geburts-Selfie aus den USA geht durch das Netz und erntet herbe Kritik. Hier ist es der werdende Vater, der sich als Fotograf im Kreißsaal übt - er macht sogar ein Selfie! Amerikaner Gil schneidet auf dem Foto eine aufgeregte Grimasse, während im Hintergrund die werdende Mutter zu sehen ist, die mit einem angestrengten Gesichtsausdruck in den Wehen liegt. Muss das wirklich sein? Das haben sich auch viele User gedacht, die das Foto auf der Plattform ‘Imgur‘ mit Hass-Botschaften kommentierten. Doch die Mutter reagiert überraschend. Als sie das Bild zwischen ihren Wehen sah, habe sie gelacht. Sie wollte, dass die Gesichtsausdrücke und Emotionen während der Geburt festgehalten werden.

Feststeht: Es bleibt also jedem selbst überlassen, wie er mit dem Selfie-Wahn und mit dem Dokumentieren der Geburt des eigenen Kindes umgeht. Solange die werdenden Eltern untereinander die Foto-Stories abgesprochen haben und das Erlebnis Geburt alle gesund überstanden haben, ist doch alles gut!

Anzeige