SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Selbstgemachter Adventskalender: Ideen für Kurzentschlossene

Adventskalender basteln für Kurzentschlossene
Adventskalender basteln für Kurzentschlossene Last-Minute-Adventskalender 00:02:58
00:00 | 00:02:58

Last-Minute-Adventskalender

Auch auf den letzten Drücker machen Sie mit unseren Last-Minute-Adventskalender viel Freude für wenig Geld. Martina Goernemann ist Einrichtungsexpertin und hat uns extra dafür ihre besten Weihnachtsideen verraten.

Alles, was man für diese schönen Exemplare braucht, hat jeder zu Hause. Man braucht dafür: Einen Rahmen und eine Platte, in die man hineinpieksen kann, Weihnachtspapier, ein paar Zeitschriften, einen alten Kopfkissenbezug oder Stoffreste, ein Etikett, zum Beispiel aus einer neuen Bluse, 24 Stecknadeln, einen Lackstift, einen Bleistift und eine Schere.

Auf der Rückseite der Platte den Stoff fest tackern. Das geht natürlich auch mit Heftzwecken statt mit dem Tacker, hält genauso gut. Aus den Coverseiten der Zeitschriften machen wir unsere Etiketten. Dafür nehmen wir das neue Etikett aus der Bluse und malen da, wo uns das Bild am besten gefällt, die Etiketten nach. Also die Kontur des Etiketts mit dem Bleistift nachzeichnen, ausschneiden und dann noch die Zahlen 1 bis 24 mit dem Lackstift drauf schreiben.

Den Rahmen auf der Platte befestigen und aus Geschenkpapier kleine Briefchen ausschneiden. In diese Briefchen kommen kleine Gutscheine für denjenigen, der diesen Kalender kriegen soll. Und dann gehört das Ganze nur noch auf die Platte. Mit großen Stecknadeln die Briefchen hinter den Cover-Etiketten befestigen. Fertig ist der selbstgemachte Adventskalender.

Adventskalender für Faule

Außerdem haben wir noch eine Ruck-Zuck-Version für ganz Eilige! Ein Adventskalender nur für die Adventssonntage, die 24 Zahlen haben wir uns aufgespart. Wir nehmen Kaffeefilter, diese größeren, wie man sie im Büro meist benutzt, und füllen sie mit Süßigkeiten. Daraus machen wir vier kleine Beutel. Wir verschließen die Päckchen mit einem hübschen Stoffrest-Bändchen. Und klemmen dieses an ein handelsübliches Frühstücksbrettchen. Wer noch Zeit hat, kann dieses vorher noch in einer schönen Farbe streichen. Dann sieht es noch hübscher aus.

Anzeige