Sechsjähriger rettet Freundin vor Entführung

Marcy Edwards wurde fast entführt
Marcy Edwards ist ihrem sechsjährigen Helden für immer dankbar.

Marcy wurde von einem Mann fast ins Auto gezerrt

So mutig sind nicht mal viele Erwachsene: Kaylen Woodard aus Chicago wurde mit einer Aktion zum Helden und rettete einer Freundin damit womöglich das Leben. Das berichtet der Fernsehsender 'abc7'.

Wie schon oft zuvor spielte Kaylen mit seiner zehnjährigen Freundin Marcy Edwards nach der Schule vor dem Haus im Südwesten von Chicago. Fröhlich wie immer, fuhren sie mit Roller und Fahrrad die Straße auf und ab. Als sie gerade wieder vor dem eigenen Haus spielten, hielt plötzlich ein weißes Auto mit roten Sitzen an. Ein Mann stieg aus und ging unvermittelt auf die Kinder zu. Ohne auch nur einmal nach rechts oder links zu schauen, griff der Mann nach der Zehnjährigen und versuchte sie ins Auto zu zerren.

Nun schlug die große Stunde des sechsjährigen Kaylen. Ohne lange zu überlegen, schrie er los und verpasste dem Mann Tritte, die den mutmaßlichen Entführer am Bein trafen, berichtet der kleine Junge 'abc7'.

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Entführer

Marcy’s Mutter hörte den Tumult auf der Straße und sah aus dem Fenster. Sie kam aber zu spät, um den Mann festzuhalten. Das wichtigste aber: Der Mann ließ durch das Handeln von Kaylen von Marcy ab und fuhr davon.

Für Marcy's Mutter ist der kleine Junge nun ein wahrer Held und auch Kaylens Mama ist von ihren Sohn überrascht, dass er so geistesgegenwärtig gehandelt hatte.

Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Mai, nun fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Entführer mit seinem weißen Auto. Er soll zwischen 18 und 20 Jahren alt sein und schwarze Haare haben. Durch das auffällige Auto hofft die Polizei auf einen schnellen Fahndungserfolg. Kinder, auch wenn sie nur vor dem eigenen Haus spielen, sollen nun immer von den Eltern beobachtet werden.

Anzeige