BABY BABY

Sechsjährige wird immer noch gestillt: Geht das zu weit?

Denise Sumpter aus London stillt ihre Tochter, die in die zweite Klasse geht, noch immer
Die Zweitklässlerin Belle wird von ihrer Mutter Denise Sumpter noch immer gestillt.

Ist es ok, ein Schulkind zu stillen?

Es ist unstrittig, dass Muttermilch die natürlichste und gesündeste Nahrung für ein Baby ist. Doch wie lange sollen Mütter ihr Kind stillen? Für Denise Sumpter aus London gibt es da keine Obergrenze. Wie der 'Daily Mirror' berichtet, ist ihre Tochter Belle über sechs Jahre alt und wird immer noch von ihr gestillt.

Obwohl Belle schon in die zweite Klasse geht, wird sie regelmäßig von ihrer Mutter Denise gestillt. Immer wenn Belle danach fragt, sie müde oder krank ist, oder auch wenn ihr einfach nur die Laune danach steht, bekommt sie die Brust. Das passiert nach eigenen Angaben mehrmals am Tag - manchmal aber auch nur ein bis zwei Mal pro Woche.

"Ich werde Belle so lange stillen, wie sie möchte“, erklärt ihre Mutter. "Ich habe keine Ahnung, wie lange das noch sein wird. Das gleiche gilt für ihren Bruder Beau. Ich weiß nicht, was daran merkwürdig sein soll." Die 44-Jährige ist sicher, dass Muttermilch gut für ihre Kinder ist. Belle ist einen Kopf größer als die meisten Klassenkameraden und nur selten krank. Außerdem ist sie eine der besten Schülerinnen ihrer Klasse.

Aber auch Denise zieht Vorteile daraus, ihre Kinder weiterhin zu stillen. Sie hat keine Probleme mit ihrem Gewicht. Zudem profitiert sie davon, dass ihre Kinder ruhig und glücklich sind, sobald sie gestillt werden.

Belle bekommt nur noch zu Hause die Brust

Mittlerweile bekommt Belle nur noch zu Hause die Brust. "Sie hat seit sie vier oder fünf ist nicht mehr gefragt, ob ich sie in der Öffentlichkeit stille. Zum Glück habe ich nur wenig schlechte Erfahrungen damit gemacht", sagt Denise Sumpter.

Auch wenn der Mutter oft vorgeworfen wird, ihre Kinder von sich abhängig zu machen, ist sie überzeugt das richtige zu tun. "Belle versteht, dass nicht jeder so lange wie sie gestillt wird, aber sie ist stolz darauf, etwas Besonderes zu sein. Wenn sie mit ihren Puppen spielt, tut sie so, als würde sie sie selbst stillen. Und als Beau in seiner Spielgruppe ein Spielzeug-Fläschchen gefunden hat, wusste er nicht, was das ist. Ich bin stolz darauf", sagt die Engländerin.

Anzeige