LEBEN LEBEN

Sebastian Fitzek: Er ist der deutsche Stephen King

Was inspiriert den Bestsellerautor Sebastian Fitzek?

Sebastian Fitzek ist ein Mann, bei dem auf den ersten Blick niemand vermuten würde, dass er Millionen Menschen in Angst und Schrecken versetzen kann. Doch seine spannenden und intelligenten Geschichten machen ihn zur deutschen Antwort auf Stephen King.

Sebastian Fitzek ist die deutsche Antwort auf Stephen King
Sebastian Fitzek: Der deutsche Stephen King © dpa bildfunk

"Meine Geschichten hinterlassen Wunden, die tiefer gehen als jeder Messerstich" - dieser Satz stammt von Bestsellerautor Sebastian Fitzek. Und auch seine Psychothriller haben absolute Gänsehautgarantie - obwohl in seinen Büchern kaum Blut fließt. Aber vielleicht oder gerade deshalb wird er mittlerweile schon als der deutsche Stephen King bezeichnet. Was inspiriert den 32-jährigen zu seinen überaus erfolgreichen Horrorgeschichten?

Ganz alltägliche Dinge inspirieren Sebastian Fitzek

Für seine Fans ist er der Größte, seine Geschichten spannend und Handlungsstränge nicht vorhersehbar – Sebastian Fitzek hat mit Büchern wie ‚Die Therapie‘ neue Maßstäbe in Sachen Psychothriller gesetzt. Um solch fesselndes Material schreiben zu können, braucht er aber keinen dunklen Keller. Seine Bücher schreibt Fitzek in einem lichtdurchfluteten Büro in Berlin. Ganz nach dem Motto: Je schöner der Ausblick, desto schauriger die Geschichten. Und auch seine Fantasie sei gar nicht so düster, sagt der 32-Jährige.

Neben dem atemberaubenden Ausblick aus seinem Büro inspirieren Fitzek auch die Menschen in seiner Umgebung und Erlebnisse aus dem Privaten. Der dreifache Vater verarbeitete mit dem Schreiben zum Beispiel die Frühgeburt seines Sohnes Felix. Der ist mittlerweile zum Glück wohlauf und kerngesund. Doch das Erlebnis hat Fitzek geprägt - und so prägt es auch seine Geschichten.

Anzeige