GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Schwendische Studie zeigt: Zuviel Chlor verursacht Asthma bei Kindern

Vorsicht bei zuviel Chlor!
Vorsicht bei zuviel Chlor! Studie belegt Gesundheitsrisiken für Kleinkinder 00:00:26
00:00 | 00:00:26

Astmagefahr durch Schwimmbad Chlor

An heißen Sommertagen geht es am liebsten jeden Tag ins Schwimmbad. Aber Vorsicht bei zu viel Chlor! Davor warnt jetzt eine schwedische Studie. Forscher fanden heraus, dass Chlorwasser nicht nur das Wasser desinfiziert sondern auch unserer Gesundheit nachhaltig schaden kann.

Besonders bei Kindern wirkt das Chlorwasser asthmabegünstigend. Das Umweltbundesamt (UBA) wies darauf hin, dass insbesondere Kleinkinder unter zwei Jahren nicht in gechlorten Bädern schwimmen sollten, sofern ihre Familienmitglieder an Asthma oder Heuschnupfen erkrankt sind.

Darüber hinaus fanden indische Forscher heraus, dass durch den zu sauren Ph-Wert der Zahnschmelz angegriffen wird, wenn Chlor in den Mund gelangt. Nicht weniger beunruhigend erscheinen die Ergebnisse der Studie des städtischen Instituts für medizinische Forschung in Barcelona die herausfand, dass Chlor sogar krebserregende Stoffe in sich trägt.

Anzeige